Pattaya bewirbt sich um die Jugend-Olympiade 2026

Pattayas Stadion in der Abenddämmerung. Foto: www.thai-fussball.com / Wikimedia
Pattayas Stadion in der Abenddämmerung. Foto: www.thai-fussball.com / Wikimedia

PATTAYA: Die Stadt will sich um die Ausrichtung der Jugend-Olympiade 2026 bewerben.

Das Tourismus- und Sportministerium und die staatliche Sportbehörde haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Neben Pattaya wollen bisher Mumbai in Indien und Managua in Nicaragua die Spiele im Jahr 2026 austragen. Pattayas Bürgermeister Sonthaya Khunpluem sieht die olympischen Jugendspiele als einen weiteren Schritt an, die Touristenmetropole als Sport-City zu bewerben. Sollte das Internationale Olympische Komitee der Bewerbung zustimmen, hat die Stadt noch viel zu tun, um den Anforderungen gerecht zu werden. Laut Sonthaya punktet Pattaya mit seiner guten Infrastruktur und seinen renommierten Hotels. Bis zum Jahr 2026 soll der Hochgeschwindigkeitszug von Bangkok nach Pattaya verkehren und der Pattaya-Flughafen U-Tapao ausgebaut werden. Mit dem Eastern National Sports Training Center, Pattayas Stadion, und dem Thailand National Sports Universitys Stadium stehen zwei Sportstätten für die Jugendlichen aus aller Welt bereit.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 16.10.19 15:16
Tja, wollen will man viel. Die Realität sieht dann aber anders aus. Fußball WM und Jugend-Olympiade in Pattaya. Man darf ja mal träumen.
Thomas Thoenes 16.10.19 13:23
Klar, die entsprechenden Sportstädten
werden von vielen Ländern erst nach Zuschlag gebaut und sind auch bei den anderen Ländern bisher immer rechtzeitig fertig gewesen. Zumal die komplette Planung dafür inklusive Finanzierungsgarantie bei der Bewerbung schon stand. Das halte ich hier aber für eher unwahrscheinlich. Dazu kommen noch zu viele SOLL. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke SOLL, der Flughafen U-Tapao SOLL...Die Realität sieht aber in beiden Punkten doch eher düster aus. Last but not least hat @Siam Fan vollkommen recht mit dem DF. Der einzige Vorteil (für die Bewerbung) wäre, das es mehr als genug freie Zimmer in den Hotels geben wird. Also auch für diese Bewerbung würde ich auf Nein tippen.
Siam Fan 16.10.19 10:18
Konzept gegen DF könnte Zuschlag beeinflussen!
Bewerbungen für internationale Veranstaltungen von Länder mit Dengue Fieber (DF),haben zur Zeit wahrscheinlich wenig Chancen! Daran wird sich auch nichts ändern, wenn es eine teure Impfung gibt (wie zum Beispiel die Letzte, die dann auch noch vom Markt genommen wurde). Ich bin mir sicher, TH wäre in der Lage, ein sicheres Konzept zu entwickeln (ohne Impfung) und es bei Großvernstaltungen umzusetzen. Wenn man das von der WHO prüfen läßt, gibt es von da auch noch Bonuspunkte!