Omikron in allen 77 Provinzen Thailands nachgewiesen

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Nach Aussage des Ministeriums für medizinische Wissenschaften wurde die sehr leicht übertragbare Covid-19-Variante Omikron zwischenzeitlich in allen 77 thailändischen Provinzen nachgewiesen.

Behördenleiter Supakit Sirilak sagte am Freitag gegenüber der Presse, die 10 Provinzen mit den meisten Omikron-Fällen seien Bangkok (4.178 Fälle), Chonburi/ Pattaya (837 Fälle), Phuket (434 Fälle), Roi Et (355 Fälle), Samut Prakan (329 Fälle), Surat Thani (319 Fälle), Kalasin (301 Fälle), Udon Thani (217 Fälle), Chiang Mai (214 Fälle) und Khon Kaen (214 Fälle).

Er führte fort, dass es sich bei 97 bis 98 Prozent der derzeitigen Neuinfektionen in Thailand um die Omikron-Variante handelt, jedoch erwartet wird, dass sich dieser Wert bis Ende Januar auf 100 Prozent erhöht. Khun Supakit fügte hinzu, dass die meisten Todesfälle in Thailand wiederum in Zusammenhang mit der Covid-19-Variante Delta stehen.

Khun Supakit informierte auch über die Ergebnisse von DNA-Stichproben neuer Covid-19-Fälle, die zwischen dem 11. und 17. Januar entnommen wurden. Die Proben zeigen den Anteil der Omikron-Infektionen, die in sieben verschiedenen Bevölkerungsgruppen nachgewiesen wurden:

  • Proben aus der allgemeinen Bevölkerung, die die Gesamtsituation in Thailand widerspiegeln: 83,7 Prozent.
  • Proben aus neuen Clustern (mindestens 50 Infektionen pro Cluster): 84,86 Prozent.
  • Proben von Fällen mit schweren Symptomen oder Verstorbenen: 67,21 Prozent.
  • Proben von vollständig geimpften Fällen: 72,35 Prozent.
  • Proben von infiziertem medizinischem Personal: 74,58 Prozent.
  • Proben von Gruppen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie sich mit neuen Varianten infiziert haben: 75,90 Prozent.
  • Proben aus der Gruppe, die von Covid-19 genesen ist: 100 Prozent.

In der Zwischenzeit war Omikron für 96,9 Prozent der aus dem Ausland eintreffenden Fälle und für 100 Prozent der lokalen Neuinfektionen verantwortlich.

Khun Supakit rief die Bevölkerung zum baldigen Erhalt einer Auffrischungsimpfung zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos mit der neuen Variante auf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Fritz Stein 23.01.22 00:50
Wir sind Cosmos !
Dunkle Materie , dunkle Energie und Dunkelziffer . Alles wichtige unbekannte Größen .
Ole Bayern 22.01.22 20:50
@ Gerhard
... ich möchte anmerken, daß ein Grund , welcher für die relativ geringen Fallzahlen der Infektionen in TH, die doch nicht in dem Maße wie in Europa durchgeführten Testungen herrühren KÖNNTEN !
Heute laß ich in der " Süddeutschen ", daß jeder 4 . PCR - Test in D derzeit positiv ist .
In Deutschland testen ca. 150 Labore ca. 170.000 Tests täglich . Wieviel testet Thailand ??
Ich schrieb es vor einigen Tagen, es scheint ja wirklich so zu sein, daß einige Menschen ohne jegliche Symtome derzeit in Quarantäne sind, wie mein Mitarbeiter auch.
In D wird halt überall geteste, und somit werden diese Menschen, welche infiziert sind in höherer Zahl auch ermittelt , rausgefiltert und in Quarantäne geschickt..
Ein gutes Beispiel hierzu ist Dänemark.
Dort werden alle Tests als PCR Tests durchgeführt, in Schulen, Behörden, Firmen usw. ..... mit der Folge, daß eine extrem hohe Fallzahl pro 100.000 Menschen aufgedeckt wird . ( Inzidenz derzeit über 4000 ) Deutschland hängt da, natürlich auch aufgrund der hohen Einwohnerzahl, hinterher.
Und ich wage einmal zu behaupten , daß der annähernd richtige Inzidenzwert auch in Thailand weit - weit höher liegen würde als angegeben, bei gleicher Testquote / Einwohner wie in Europa .
Die Quote der intensivmedizinisch notwendigen Aufenthalte in den KKH aufgrund Corona, geht trotz eines Inzidenzwert derzeit von ca,. 800 in D, extrem zurück .
Ganz offensichtlich kann man als Geimpfter nun mit Omikron trotzdem ganz gut leben ,wie es scheint .

VG Ole
Norbert Schettler 22.01.22 19:50
Gerhard
Deswegen ja auch ;-)
Gerhard 22.01.22 19:40
Na ja, es erstaunt
immer wieder, das die taeglichen Neuinfektionen in Thailand , im internationalen Vergleich ,so gering sind.
Norbert Mayer 22.01.22 15:50
Derzeit absolut kein Grund zur Panik
Ich sehe das wie N.Schettler : Derzeit konstant rund 8000 Neuinfektionen im Schnitt pro Tag bei etwa 70 Millionen Einwohnern ergibt etwa eine 7-Tage-Insidenz von 80. Damit liegt Thailand doch wirklich gut im weltweiten Vergleich, auch wenn die Maßnahmen der Regierung für viele (vor allem in der Tourismus-Branche) extreme Härten darstellen. Ich fühle mich hier (Jomtien und Surin) auf jeden Fall sicher.
Norbert Schettler 22.01.22 15:00
Ingo
Wieso erschreckend? Bei durchschnittlich 8000 Neuinfektionen täglich ;-)
Ingo Kerp 22.01.22 13:20
Erschreckend diese Nachricht. Da bleibt nur allen zu wünschen, das sie sich nicht anstecken und gesund bleiben, unter Einhaltung der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen.