Neue Kunst-Installation in New Yorker Park erinnert an früheren Bach

Ein Bronze-Becken ist als Teil einer Kunst-Installation in eine Wiese am Madison Square Park eingegraben. Foto: Christina Horsten/dpa
Ein Bronze-Becken ist als Teil einer Kunst-Installation in eine Wiese am Madison Square Park eingegraben. Foto: Christina Horsten/dpa

NEW YORK: Wo heute mitten in Manhattan der Madison Square Park liegt, floss früher ein Bach - an den jetzt mit einer neuen Kunst-Installation erinnert wird.

Die spanische Künstlerin Cristina Iglesias hat fünf Bronze-Becken in die Wiese des Parks gegraben und sie mit einem Wasserlauf verbunden - in Anlehnung an den Bach Cedar Creek, der dort einst verlief. Dieser wurde, als sich New York ausbreitete, wie viele andere Flüsse und Bäche in den Untergrund der Stadt verlegt. «Landscape and Memory» soll nach Angaben des Parks noch bis Anfang Dezember zu sehen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.