Nashaa-Großbrand: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATTAYA: Zwei Tage nach dem verheerenden Feuer in einem aufgrund der Covid-19-Beschränkungen geschlossenen Nachtclub in Pattayas Walking Street ermittelt die Kriminalpolizei noch immer nach der bisher ungeklärten Brandursache.

Sonntagnacht brach während der derzeit geltenden Ausgangssperre im „Nashaa Nightclub“ am südlichen Ende der Walking Street ein Feuer aus, der nach Angaben der Feuerwehr einen Schaden von schätzungsweise mehreren Millionen Baht anrichtete.

Der Brandort wurde für die Dauer der polizeilichen Ermittlungen für die Öffentlichkeit gesperrt. Das Verbot gilt auch für Angestellte des Nachtclubs, Reportern wurde nur begrenzter Zugang zum stark beschädigten Innenbereich der Diskothek gewährt, da ein weiterer Einsturz des Gebäudes befürchtet wird.

Bisher keine Ermittlungen am Brandort möglich

Am Dienstag (14. September) wird die Kriminalpolizei den Tatort erneut inspizieren, nachdem Ingenieure und Statik-Teams um mehr Zeit gebeten haben, um sicherzustellen, dass das Gebäude sicher ist, bevor die Ermittler eine vollständige Untersuchung des Brandortes durchführen können. Zudem sollte sichergestellt werden, dass es keine weiteren Glutnester oder pozenziellen Brandmöglichkeiten gibt.

Auf der Facebookseite des „Nashaa Nightclub“ wurde zwischenzeitlich eine Stellungnahme veröffentlicht. Der Nachtclub versicherte seinen Gästen, dass der „Nashaa Nightclub“ wieder auferstehen werde. Er bat sie aber auch darum, keine Spekulationen zur Brandursache zu verbreiten, solange die polizeilichen Ermittlungen nicht abgeschlossen sind.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Herbert Jochen Schmidt 15.09.21 14:33
Brand in Disco
Viele Unternehmen mussten finanzielle Einsparungen hinnehmen auf Grund der Schliessungen !!
Ein Brand kommt da gerade Recht. ??
Hartmut Wirth 15.09.21 04:45
Deutschland spendet Thailand Antikörperkocktail
Es ist sehr löblich, dass ein so reiches Land auch an die Armen im Ausland denkt. Nur dabei vergisst die deutsche Politik, dass auch in diesem Land Deutsche leben, denen man keine Impfungen anbietet! Aus rechtlichen Gründen, wie das Auswärtige Amt erklärt.
Wozu ist eine Botschaft da, wenn nicht für ihre Bürger im Land??
Wer soll solche Doppelmoral verstehen. Genau solches politische Verhalten trägt für die Politikverdrossenheit der Bürger bei.
Chris Star 15.09.21 00:10
@Kerp illegal?
woher wissen Sie, dass der Bau dieser Discothek falls es überhaupt zutrifft, illegal war?

Welchen persönliche Bereich sprechen Sie an, und welche Vorschriften?

Welcher Khun Thai?
Ingo Kerp 14.09.21 15:10
Nicht tragisch wenn die illegal errichteten Bauten abbrennen oder abgerissen werden. Seit Jahren weist man daraufhin, das diese entfernt werden müssen aber, es scheint, als ob eine schützende Hand über der Illegalität ruht. Da muß man sich nicht wundern, wenn Khun Thai sich im persoenlichen Bereich auch nicht um Vorschriften kümmert.
Rene Amiguet 14.09.21 13:10
Traurige Feuersbrunst
Hoffentlich gab es eine Brand Versicherung o hoo