Mit der Bahn in die Notaufnahme

Neues Krankenhaus erhält direkten Anschluss an zwei Bahnlinien

Bangkoks Megastaus sind der größte Feind von Krankenvor allem, wenn es schnell gehen muss. Foto: epa/Barbara Walton
Bangkoks Megastaus sind der größte Feind von Krankenvor allem, wenn es schnell gehen muss. Foto: epa/Barbara Walton

BANGKOK: Die State Railway of Thailand (SRT) und Mass Rapid Transport Aurthority of Thailand (MRTA) haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei der Errichtung eines neuen Krankenhauses unterzeichnet, das mit einem direkten Anschluss an die beiden elektrifizierten Stadtbahnlinien „Light Red“ und „Orange“ ausgestattet wird.

Gemäß Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith sollen sowohl die „Light Red Line“ (Taling Chan-Siriraj) der SRT als auch die „Orange Line“ (Bang-Khunnon-Min Buri) der MRTA das medizinische Zentrum direkt ansteuern und sogar durch das Krankenhaus führen. Vorgesehen ist der Bau eines 15 Stockwerke zählenden Gebäudes. Während in den Etagen drei bis 15 alle medizinischen Einrichtungen und Patientenzimmer Platz finden sollen, sind die ersten zwei Etagen für die Bahnstationen beider Linien reserviert. Die Baukosten werden auf zwei Milliarden Baht geschätzt, die Bauzeit auf drei Jahre. Das Projekt ist auf eine Kapazität von 10.000 Patienten pro Jahr ausgelegt. Derzeit durchlaufe es gemäß Arkhom die Umweltverträglichkeitsprüfung (EIA). Mit dem neuen Krankenhaus mit Bahnanschluss soll dem Verkehrskollaps der Millionenmetropole entgegengewirkt werden und Patienten die Anfahrt und der Zugang zu medizinischer Hilfe erleichtert werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 26.05.19 19:40
Eine gute aber leider auch traurige
Meldung weil aus der Not geboren. Wenn Autofahrer mehr Rücksicht auf und Platz für Krankenwagen machen würde, wäre so etwas nicht nötig und die 2 MRD (geschätzt=mehr im Endeffekt) könnten besser in mehr Krankenwagen, Ausbildung, Ausstattung und mehr Personal investiert werden.