Kryptowährung: Entwicklung des Geldmarktes

Foto: Freepik/Master1305 Und Biancoblue
Foto: Freepik/Master1305 Und Biancoblue

Wie Sie wissen, ist Geld als Zahlungsmittel im Warenaustausch entstanden.Daraus folgt, dass die Funktion des Geldes als Zahlungsmittel nicht nur primär, sondern auch grundlegend ist. Die Warenzirkulation als Warenaustausch durch Geld spaltet sich in zwei relativ unabhängige Prozesse auf - Waren- und Geldzirkulation. Im Laufe der Zeit, wenn Geld zusammen mit der Geldzirkulation zum Kauf- und Verkaufsobjekt in Form von Krediten wird, entsteht ein Geldmarkt. Der Geldmarkt wird zu einer Anlagequelle in der Wirtschaft und das ist seine Bedeutung.

Der Geldmarkt führt jedoch durch Kredite zur Entstehung von Schulden, deren Wachstum in der modernen Wirtschaft die Voraussetzung der Finanzkrise bestimmt. Im Laufe der Zeit wird das Finanzsystem der Gesellschaft komplexer, was zur Entstehung eines Finanzmarktes führt, dessen Teil der Geldmarkt ist. Der Finanzmarkt wird als eine Reihe von Beziehungen zwischen wirtschaftlichen Einheiten in Bezug auf den Verkauf und Kauf von Geld definiert. Die wesentliche Funktion des Finanzmarktes ist somit der Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten. Dies erhöht die Anlagekomponente des Geldes, vor allem durch die Ausgabe von Wertpapieren. Das Spekulationsspiel am Devisen- und Wertpapiermarkt hat aber auch negative Folgen:

  • Ein erheblicher Teil des Geldes wird nicht in die Wirtschaft investiert, sondern zirkuliert autonom auf diesen Märkten. Hier lässt sich eine gewisse Kluft zwischen Finanzmarkt und Realwirtschaft feststellen;
  • Die Trennung des Marktwertes von Wertpapieren von ihrem realen Wert führt zur Entstehung und zum Wachsen einer Blase am Wertpapiermarkt, die die Voraussetzung (Ursache) der Finanzkrise bestimmt.

In der Struktur des Finanzmarktes hat sich der Terminmarkt in den letzten Jahrzehnten am dynamischsten entwickelt. Heute ist es möglich, den Terminmarkt nicht als Segment des Finanzmarktes, sondern als Überbau über den Finanzmarkt zu definieren. Derzeit ist der Terminmarkt hinsichtlich der Anzahl der Transaktionen und der Höhe der eingesetzten Mittel mit dem Finanzmarkt vergleichbar. Aus dieser Situation ergibt sich folgende Beziehung zwischen dem Realsektor der Wirtschaft, dem Finanzmarkt und dem Terminmarkt:

  • Bei den Wachstumsraten liegt der Derivatemarkt vor dem Finanzmarkt und der Finanzmarkt vor der Realwirtschaft;
  • Der Finanzmarkt weist aufgrund der Tatsache, dass ein erheblicher Teil des Geldes auf ihm autonom zirkuliert, eine gewisse Lücke zum Realsektor auf. Dies bedeutet, dass die Anlagekomponente des Finanzmarktes aufgrund der Stärkung der spekulativen Komponente schwächer wird.

Währung ist das Geld eines bestimmten Landes. Kryptowährung ist nicht das Geld von Nationalstaaten und passt dementsprechend nicht zum Begriff Währung, obwohl man auf bitqt.io/de/ von den Schwankungen des Bitcoin-Wechselkurses profitieren kann. Der Begriff „virtuelle“ oder „digitale“ Währung ändert nichts am Wesen der Kryptowährung. Kryptowährungen sind auch kein privates Geld, da Geld im Wesentlichen ein öffentliches Produkt ist. Elektronisches Privatgeld ist kein Privatgeld, sondern private lokale Zahlungssysteme. In den Gesetzen der Nationalstaaten gibt es unterschiedliche Interpretationen von Kryptowährungen. In fast allen Ländern wird Kryptowährung jedoch rechtlich oder tatsächlich nicht als Geld anerkannt und ist kein gesetzliches Zahlungsmittel. Ein Beispiel für letzteres ist Japan, das Bitcoin offiziell genau als Geld anerkennt, aber nur als Vermögenswert für Krypto-Börsen. Die Nichtanerkennung von Kryptowährung als gesetzliches Zahlungsmittel ist grundsätzlich wichtig, da die Kryptowährung sonst nationale und globale Zahlungssysteme von innen heraus zerstören würde.

Wenn Kryptowährung als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt wird, stellt sich zunächst die Frage nach der Logik (Mechanismus) der Preisgestaltung für Waren, Werke, Dienstleistungen in Kryptowährung. In Zypern ist Bitcoin kein offizielles gesetzliches Zahlungsmittel und wird gleichzeitig nicht vom Staat kontrolliert oder reguliert. Infolgedessen werden Zahlungen in Bitcoins von einer Reihe von Bildungseinrichtungen akzeptiert.

Natürlich stellt sich die Frage, wie der Preis einer Bildungsleistung bestimmt wird. Auf den ersten Blick ist dieser Preis sichtbar und hörbar – das ist der Wechselkurs von Bitcoin zur nationalen oder anderen Währung, der an der Kryptobörse konvertierbar ist, aber das ist nicht derselbe Preis. Dies ist der Preis für den Kauf und Verkauf von Bitcoin auf dem Finanzmarkt. Bei diesem Verfahren ist Bitcoin ein Kauf- und Verkaufsgegenstand. Und als Zahlungsmittel soll Bitcoin einen Wert haben, den es im Grunde nicht hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.