Keine Überlebenden nach Flugzeugunglück

Foto: twitter/Rajasaifkhandh1
Foto: twitter/Rajasaifkhandh1

NEU-DELHI (dpa) - Bei einem Flugzeugunglück im Nordosten Indiens Anfang des Monats hat es keine Überlebenden gegeben. Dies teilte die indische Luftwaffen am Donnerstag, zehn Tage nach dem Absturz, mit. Erst Stunden zuvor hatte ein Rettungsteam das Wrack in einer abgelegenen Gebirgsgegend erreicht.

Die zweimotorige Antonow-Maschine des Typs AN-32 war am 3. Juni mit 13 Menschen an Bord vom Militärstützpunkt Jorhat im nordöstlichen Bundesstaat Assam gestartet. Sie sollte zu einem Stützpunkt nahe dem Himalaya im Nachbarbundesstaat Arunachal Pradesh fliegen. Nach einer halben Stunde riss der Kontakt zur Bodenkontrolle ab. Neben der Besatzung waren nach Militärangaben mehrere Luftwaffen-Offiziere an Bord.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.