Infos und Benimmregeln für Touristen

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

PATTAYA: Im Büro der staatlichen Tourismusbehörde (TAT) am Pratamnak Hill und im Tourist Assistance Center am Einkaufszentrum Central Marina ist ein Handbuch mit Tipps und Informationen für Urlauber erhältlich.

Die Broschüre „Do`s and Dont`ts“ (Frei übersetzt: Was erlaubt und was verboten ist) erklärt in Englisch, Chinesisch und Thai mögliche Verstöße gegen Gesetze und die thailändische Kultur. Das Handbuch ist in drei „Ps“ unterteilt: Public announcements – Infos und wo Urlauber Hilfe erwarten können; Prevention – Tips, wie Touristen Ärger und Gefahren aus dem Weg gehen können; Protection – wo Urlauber wichtige Informationen, auch über ihre Rechte, sowie Unterstützung und Schutz erwarten können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 21.05.18 13:53
Mit Lächeln
Status-Symbol : Ehrliches Lügen unter gelogenem Lachen !
Hansruedi Bütler 21.05.18 13:09
Von wegen Land des Lächelns
Mit Lächeln erträgt man doch etwas mehr?! Die weitverbreitete Lachbox mit diversen synthetischen Lachexzessen findet immer mehr Anklang zur Frustminderung, sollten doch zumindest auch Touristen bemerken. Benimm-regel Nr. 1 - wirst Du synthetisch angelacht - lache natürlich zurück.
Wolfram Bensinger 21.05.18 01:12
Benimmregeln
sollten nicht nur für Touristen gelten, vermehrt sind es Einheimische die unverschämt und teilweise aggressiv und unfreundlich auf Touristen zugehen.Von wegen Land des Lächelns.
Songran Raktin 17.04.18 10:50
Juergen Franke - 16.04.2018 - 21.27 Uhr
Herr Franke, da haben Sie recht. Dann koennte man dieses Handbuch auch an „Residenten“ ausgeben, die oftmals nur kritisieren und immer wieder nach „Maengel“ suchen...z.B. Bildungsferne usw.......
Jürgen Franke 16.04.18 21:27
Das Handbuch hätte auch ruhig ins Deutsche
übersetzt werden können, da auch aus den Ländern, wo deutsch gesprochen wird, aus der Schweiz und Österreich einige Touristen nach Thailand reisen, die etwas Nachhilfe benötigen, was Benehmen betrifft. Die Einheimischen sind lediglich dann etwas ungehalten, wenn man dementsprechend auch auftritt.