Historisches Haus eingestürzt, keine Opfer

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: In Bangkoks Bezirk Samphanthawong ist am Donnerstag in den Morgenstunden ein 260 Jahre altes historisches Gebäude im chinesischen Stil eingestürzt. Bisher gab es keine Berichte über Verletzte.

Das zweistöckige Gebäude aus Holz und Beton befand sich in der Talat-Noi-Community, Wohngebiet viele Menschen mit chinesischen Wurzeln.

Nach Aussage des Mieters stürzte ein Gebäudeteil des Hauses, das als Küche und Bad genutzt wird, gegen 2 Uhr morgens ein. Er sagte, dass er von dem lauten Geräusch des Einsturzes geweckt wurde. Er war erleichtert, als er erfuhr, dass alle Bewohner des Hauses in Sicherheit waren.

„Die Küche und das Badezimmer wurden zerstört, und einige Gegenstände wurden beschädigt. Glücklicherweise geht es uns allen im Haus gut“, sagte er gegenüber der Presse.

Örtliche Behörden, darunter die Polizei und Bezirksbeamte, inspizierten den Unglücksort am Donnerstag und sperrten das betroffene Gebiet ab.

Der Eigentümerin des Hauses teilte zwischenzeitlich mit, das Gebäude sei vor etwa 260 Jahren erbaut worden und das erste Gebäude im chinesischen Stil, das in Bangkok errichtet wurde.

Das hohe Alter des Gebäudes könnte zu Setzungen und schließlich zum Einsturz geführt haben, sagte die 78-jährige Frau und fügte hinzu, dass das Gebäude im Gegensatz zu späteren Gebäuden ohne Stützbalken gebaut wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.