Gouverneur schließt fünf Märkte

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Gouverneur Asawin Kwanmuang hat die sofortige vorübergehende Schließung von fünf Märkten im Wohnviertel Seri Villa im Bezirk Prawet angeordnet.

Seit Jahren dauert der Streit zwischen den Anwohnern und der Stadtverwaltung über die Märkte an. Der Gouverneur sagte am Mittwoch, er werde innerhalb einer Woche ein Gremium einrichten, das alle Konfliktparteien umfassen werde. Das Gremium soll bis zum kommenden Mittwoch eine Lösung finden. Gouverneur Asawin hatte die Schließung nach dem Besuch der Märkte und des Wohnprojekts an der Soi Srinakarin 55, hinter dem Einkaufszentrum Paradise Park, angeordnet. Das Gebiet war Schauplatz einer Reihe von Konflikten, es kam in den letzten Tagen zu nationaler Aufmerksamkeit, als die Bewohner eines Hauses gefilmt wurden, wie sie den Pick-up einer Frau mit einer Axt angriffen, die vor ihrem Tor parkte. Die Anlieger werfen der Stadtverwaltung Fahrlässigkeit vor, weil sie Märkte in einem Wohngebiet zugelassen hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Oliver Rudolph 22.02.18 14:11
Verstehe das nicht
Bei so einem freundlichen und flexiblem Volk. Höre jeden Tag: Mai pen rai.