Festivals zum Abschied des zweiten Corona-Jahres in Pattaya

Pattayas Bürgermeister informiert über den neuen Eventkalender der Stadt

Foto: Eventthai
Foto: Eventthai

PATTAYA: Das zweite Corona- Jahr neigt sich dem Ende entgegen und auch in Pattaya setzen die Behörden alle Hebel in Bewegung, um die für die Wiedereröffnung des Seebads für ausländische Besucher vorgeschriebene Impfquote von 70 Prozent zu erreichen. Wurden im Oktober in Vor-Corona-Zeiten traditionell alle Vorbereitungen für die touristische Hochsaison in den letzten beiden Monaten des Jahres getroffen, bereitet sich Pattayas Stadtverwaltung dieses Jahr trotz anhaltender Pandemie erstmals wieder auf einen feierlichen Jahreswechsel vor.

Nachdem in sozialen Medien in den letzten Tagen vermehrt Berichte über das „Pattaya Fireworks Festival“ geteilt wurden, das ursprünglich bereits im März dieses Jahres stattfinden sollte, dann jedoch wegen des Ausbruchs der Delta-Variante kurzfristig auf den 26. und 27. November verschoben wurde, lud Pattayas Bürgermeister Sonthaya Khunpluem Medienvertreter zur Präsentation des Veranstaltungskalenders der Stadtverwaltung für die zweite Jahreshälfte ein, der jedoch noch der Genehmigung durch das „Center for Covid-19 Situation Administration“ (CCSA) bedarf.

„Es gibt viele Veranstaltungen in Pattaya, die im März auf die zweite Jahreshälfte verschoben worden sind, weshalb ich mich jetzt offiziell zum aktuellen Stand der Planumngen äußern möchte“, sagte Khun Sonthaya.

Festivals trotz strenger Corona-Regeln

„Ab dem 1. Oktober sollen einige Städte für internationale geimpfte Touristen geöffnet werden. Pattaya ist Teil dieses Vorschlags, aber die Provinz Chonburi ist immer noch eine maximale Kontrollzone und unterliegt vielen Covid-19 Einschränkungen. Dennoch müssen uns auch auf den Inlandstourismus konzentrieren und bereit sein, einheimische Besucher mit vielen Veranstaltungen wie im letzten Jahr, das ein großer Erfolg war, wieder willkommen zu heißen“, erklärte der Bürgewrmeister und fügte hinzu: „Wir können nicht ewig warten, wir müssen jetzt diese Aktivitäten vorbereiten und probieren, deinheimischen und ausländischen Besuchern in den letzten drei Monaten dieses Jahres das Beste zu bieten, was im Rahmen der strengen Covid-19-Auflagen möglich ist.“ Laut Khun Sonthaya wolle Chonburi als die erste Provinz des landes dieses Jahres wieder regelmäßig Großveranstaltungen durchführen. „Darunter befinden sich auch Konzerte mit Musikern und Künstlern, die in den letzten sechs Monaten arbeitslos waren und genauso mit den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu kämpfen haben wie Inhaber von Geschäften“, erläuterte Khun Sonthaya.

„Wir haben deshalb einen aktuellen Veranstaltungskalender für die zweite Jahreshälfte zusammengestellt und sind mit vereinten Kräften dabei, die Durchführung dieser Events zu planen. Ich muss in diesem Zusammenhang jedoch betonen, dass die Durchführung aller geplanten Veranstaltungen von der Genehmigung des CCSA abhängt. Aufgrund der Beschleunigung des staatlichen Impfprogramms auf lokaler Ebene und dem Impfziel von 70 Prozent, das in Pattaya voraussichtlich noch im Oktober erreicht wird, gehen wir davon aus, dass das CCSA die geplanten Events genehmigen wird“, sagte Khun Sonthaya und verwies darüber hinaus auf die niedrige zahl schwerwiegender Krankheitsverläufe, die in den Krankenhäusern der Stadt behandelt werden müssen.

Musikfestival markiert den Event-Auftakt

Der Veranstaltungskalender der Stadtverwaltung Pattaya sieht für das vierte Wochenende im Oktober – Freitag, 22. Oktober und Samstag, 23. Oktober 2021 – den Auftakt für das diesjährige Pattaya Music Festival vor, das vier Wochen lang an jedem Wochenende stattfinden und die Rückkehr beliebter Großveranstaltungen in Pattaya einleiten soll, darunter das Loy Krathong Festival am Freitag, 19. November 2021 sowie das Pattaya Fireworks Festival am Freitag, 26. November und Samstag, 27. November 2021. Laut Bürgermeister Sothaya sei auch das Comeback der bei einheimischen und ausländischen Besuchern gleichermaßen beliebten Naklua Walking Street geplant – von Anfang Dezember bis Ende Januar nächsten Jahres.

„Geplant ist auch die Duchführung des Pattaya Countdown Festival zum Jahreswechsel, das letztes Jahr wegen des erneuten Ausbruchs der Covid-19-Pandemie kurzfristisg abgesagt werden musste, was viele Menschen enttäuschte, besonders die vielen Künstler und Musiker, die bei der Großveranstaltung auftreten sollten“, sagte Khun Sonthaya. „Wir hoffen, diese Unannehmlichkeit dieses Jahr mit einem denkwürdigen Countdown-Festival wieder gutmachen zu können, so der Bürgermeister.

Kein Event ohne CCSA-Genehmigung

Bezüglich des Neujahrscountdown betonte Khun Sonthaya noch einmal, dass die Veranstaltung die Genehmigung durch das „Center for Covid-19 Situation Administration“ (CCSA) voraussetze. „Wir hoffen, dass wir all diese Veranstaltungen unter Einhaltung der obligatorischen Covid-19-Regeln sicher durchführen können. Bereits letztes Jahr haben wir mehrere Events in Corona-Zeiten sicher durchgeführt und dabei viele Erfahrungen gesammelt, was dabei beachtet werden muss. Dieses Jahr wollen wir daran anknüpfen, jedoch mit einigen Anpassungen sowie in Zusammenarbeit mit dem CCSA“, informierte Khun Sonthaya. „Wir lassen bei unseren Planungen auch die Erfahrungen von Ländern in Übersee einfließen, z.B. aus dem Vereinigten Königreich, wo bereits Festivals und Großveranstaltungen erfolgreich in Corona-Zeiten durchgeführt wurden“, so der Bürgermeister.

Auch wenn die Veranstaltungsplanungen laut Khun Sonthaya voranschreiten, betonte er, dass dennoch nichts in Stein gemeißelt sei und alle Events kurzfristigen Änderungen unterliegen könnten, wenn dies die Virussituation erfordere.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Guenter Scharf 22.09.21 12:30
Masken tragen in Thailand
@Gerhard, 22.09.21, 4:18: Mag sein, dass an der Beach Promenade 30 % die Corona-Regeln etwas locker sehen. Laut einer FARANG-Nachricht vor ca
2 Wochen sollen aber in Thailand (oder war es nur Bangkok?) 99 % Masken tragen. Nichts gesagt wurde, wie es mit den anderen Regeln aussieht.
Michael Meier 22.09.21 11:10
@ Johann
Ich habe echt keine Angst vor Corona, ich bin geimpt und habe gutes Immunsystem. Meine "beste Frau von allen" (41J) hat Angst dass ich sie infiziere .
Wolfgang Eysholdt 22.09.21 10:40
Das erinnert mich
an den Untergang der Titanic, das Schiff sinkt, aber die Kapelle spielt.
Johann Mueller 22.09.21 08:10
@MICHAEL
GM MICHAEL - am 29.9. flieg ich nach BKK für den 2. AstraZeneca stich, dann am 30. zurück nach USM.
Bin ja mal gespannt ob ich Quarantäne-frei durchkomme wie dein Freund ? Schönen Tag & VG
Michael Meier 22.09.21 06:37
Thailand lockert zu früh !
Ein Freund flog nach BKK zur Botschaft und weil er 2x geimpft wurde darf er ohne Quarantäne und auch ungetestet wieder zurück . Die nächsten 3 Wochen nur noch mit Abstand und draußen wenn wir uns treffen.
Gerhard 22.09.21 04:18
@ Günter , Corona Regeln
Die sieht man besonders auf der Beach Promenade und stehen im Verhältnis zu den angestrebten Impfungen. 70 Prozent halten sich daran, 30 Prozent halten es mehr oder weniger locker. Ich befürchte, die Öffnung wird falsch verstanden und alles beginnt wieder von vorne.
Guenter Scharf 21.09.21 14:50
Corona-R3geln und Impfquote
@Lung Baht, 2.09.21, 14:20: Ja, man soll sich trotz hoher Impfquote nicht in Sicherheit wiegen. Das weiß ich von Phuket: Impfquote weit über 70 % und trotzdem täglich über 200 Neuinfizierte.
Das Einhalten der Corona-Regeln (Maske tragen, Hänre desinfizieren, sozialer Abstand) ist weiterhin ein MUSS!
Guenter Scharf 21.09.21 12:51
Ziel: Impfquote größer 70 %
@Lung Baht, 21.09.21, 11:40: Hoffen wir, dass bis Ende Oktober mindestens 70 % der Einwohner Pattayas 2 Impfungen erhalten haben. Dann kann's im November mit Events los gehen. Es wird ja Zeit, dass den Touridten was geboten wird und die "tote Hose" endet.
Ingo Kerp 21.09.21 12:20
Der Bürgermeister geht optimistisch in das 4. Quartal des Jahres, um die Pandemie etwas zu verschoenern. Ob die Termine richtig und nicht zu früh gewählt wurden, wird erst nach den Veranstaltungen sich zeigen. Hoffen wir mal, das es keine negativen Erscheinungen gibt und alle Spaß hatten