Falscher Bombenalarm: Anrufer festgenommen

Hat Yai Airport ist nach Phuket und Krabi der drittmeist frequentierte Flughafen der Südregion und auf Platz sechs der wichtigsten Flughäfen Thailands. Foto: Wikimedia / Smasters
Hat Yai Airport ist nach Phuket und Krabi der drittmeist frequentierte Flughafen der Südregion und auf Platz sechs der wichtigsten Flughäfen Thailands. Foto: Wikimedia / Smasters

SONGKHLA: Die Polizei verhaftete einen 28-jährigen Mann, weil er per Telefon über eine Bombe auf dem Flughafen Hat Yai informiert hatte.

Der Anrufer hatte am 6. Mai um 14.50 Uhr vor einem Bombenanschlag auf dem Airport gewarnt. Umgehend wurden der Flughafen und seine Umgebung durchsucht. Verdächtiges wurde nicht gefunden. Die Polizei verfolgte den Anruf zurück und kam mit einem Haftbefehl zum Haus des Anrufers in der Provinz Nakhon Si Thammarat. Laut der Polizei sagte der Mann, es habe sich um einen Scherz gehandelt. Er sei sich nicht bewusst gewesen über die Auswirkungen des falschen Bombenalarms und dass es eine Straftat war. Zudem behauptet er, mental erkrankt zu sein. Auf ihn wartet jetzt ein Gerichtsverfahren mit einem Urteil bis zu fünf Jahren Gefängnis oder zu einer Geldstrafe von 200.000 Baht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.