Es bleibt kalt und stürmisch

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Im gesamten Norden, Nordosten und in Zentralthailand sind die Temperaturen stark zurückgegangen. Auf einigen Berggipfeln herrscht sogar Frost. Laut dem Wetteramt ist das kühle Wetter auf ein Hochdrucksystem aus China zurückzuführen, das den oberen Teil Thailands bedeckt.

Bangkok meldete am Dienstag Tiefstwerte von 16 bis 18 Grad Celsius, für die Zentralregion wird kühles bis kaltes Wetter mit starken Winden bei Tiefstwerten von 14 bis 17 Grad und Höchstwerten von 27 bis 28 Grad erwartet. Das Wetteramt meldet außerdem einen starken Nordostmonsun im Golf von Thailand und in der südlichen Region. Anwohner entlang der Ostküste sollten sich vor küstennahem Wind und bis zu vier Meter hohen Wellen in Acht nehmen. Alle Schiffe sollten mit Vorsicht fahren, und kleine Boote sollten an Land bleiben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.