Erweiterte Green Line eröffnet

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der Skytrain-Betreiber Bangkok Mass Transit System Public Company (BTS) testet seit Mittwoch den Fahrgastbetrieb auf einem neu fertiggestellten Abschnitt der erweiterten Green Line von der Station Kheha zur Station Kasetsart University mit vier neuen Stationen.

BTS bietet bis zum 2. Januar in den Spitzenzeiten des Tages einen kostenlosen Service an: von 7 bis 9 Uhr und von 16.30 bis 20 Uhr. Das Unternehmen schätzt, dass die vier Bahnhöfe 100.000 Passagiere pro Tag haben werden. Wenn das Terminal Ku Kot bis Ende 2020 geöffnet ist, werden täglich mindestens 200.000 Passagiere auf der grünen Linie verkehren.

Die BTS-Verlängerung der grünen Linie beginnt am Bahnhof Mo Chit und endet am Bahnhof Ku Kot in der Provinz Pathum Thani. Es ist Teil der 20-jährigen Strategie der Regierung zur Entwicklung des Nahverkehrs (2018-2037). Die 19 Kilometer lange Strecke besteht aus einem Wartungszentrum für Züge und zwei Park-and-Ride-Gebäuden mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1.700 Fahrzeugen.

Für die erweiterte Green Line hat das Konsortium aus Siemens Mobility und dem türkischen Eisenbahnhersteller Bozankaya 22 vierteilige Metrozüge geliefert. Der Lieferanteil von Siemens Mobility umfasst die Drehgestelle, Antriebs- und Bremssysteme, Hilfsbetriebe sowie das Projektmanagement, die Entwicklung, Konstruktion und Inbetriebsetzung der Züge. Siemens Mobility wird die Züge zudem über einen Zeitraum von 16 Jahren warten und instandhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.