Elefantenfestival in Surin

SURIN: In diesem Jahr findet das sogenannte „Elephant Round-up“ in Surin am Samstag, 15. November und Sonntag, 16. November statt.

Das große Festival rund um die grauen Riesen findet bereits seit dem Jahr 1960 immer im November in der nordostthailändischen Provinz statt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein überliefertes Fest, sondern eher um ein Festival mit enormem Touristenappeal. Eine Woche lang treffen sich die Elefantenhalter des Nordostens mit ihren Tieren in der über 2.000 Jahre alten Provinzhauptstadt. Traditionell beginnen die Festivitäten mit einem großen Bankett für die Dickhäuter.

An beiden Veranstaltungstagen erfahren die Zuschauer in detailgetreuen Darbietungen, wie vor vielen Jahren die Elefantenführer im Einklang mit ihren Tieren lebten. Für Kurzweil sorgen umfangreiche Elefanten-Leistungsshows, Wettrennen, Akrobatik, Fußballspiele, Transportieren von Baumstämmen, Tauziehen mit Menschen und verschiedene Aufführungen, was die schlauen Tiere unter Anleitung ihrer Führer sonst noch alles können.

Der Höhepunkt ist die große Parade, bei der die Elefanten und deren Mahouts mit ihren traditionellen Rüstungen und Waffen gegen die Burmesen in einen Schaukampf ziehen. Hierbei werden historische Schlachten nachgestellt, die dem Besucher einen kleinen Einblick in die bewegte Geschichte Thailands geben. Insgesamt sind bei der riesigen Show außer den 250 Elefanten über 2.000 Schauspieler in authentischen Kostümen zu bewundern.

Foto: TAT
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.