Eine Razzia gegen Prostitution

Foto: epa/Pattayanews
Foto: epa/Pattayanews

PATTAYA: Ein Großaufgebot an Polizisten und Verwaltungsbeamten hat in der Nacht zum Dienstag eine Bar in der Soi 6 kontrolliert.

Unter den 18 Hostessen war ein Mädchen unter 17 Jahren. Die Befragungen aller Bar-Mitarbeiterinnen ergaben, dass sie für Sex bereitstehen. Männer müssen der Bar eine Gebühr bezahlen, dann führen die Barmädchen ihre Kunden ins Obergeschoss und in separate Zimmer. Die Razzia fand nach einem Hinweis der Stiftung Ronnasit statt. Nach einem Bericht von „INN“ gehört die Bar einem Konsortium aus taiwanesischen, chinesischen und thailändischen Staatsangehörigen. Besitzer und Manager sollen wegen Menschenhandels und Förderung der Prostitution angeklagt werden. Vor wenigen Wochen hatten Polizisten und Verwaltungsbeamte nach einem Rundgang durch die Walking Street im Süden Pattayas mit Besichtigung von Bars festgestellt: Hier gibt es keine Prostitution.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Pat Boon 27.06.19 22:27
Mal halblang
Mir sind die ganzen polemischen Beiträge hier suspekt. Jeder weiss, dass Pattaya die Welthauptstadt der Prostituion ist. Natürlich auch die Behörden. Aber... Eventuell bedarf es auch in Thailand Beweisen. Also echte Beweise. Nicht "na das wissen doch Millionen Menschen". Das ist eben kein Beweis. Und wenn in der Walking Street eine Kellnerin einen neuen Boyfriend findet, dann muss die Behörde BEWEISEN, dass das eine Lüge ist. Und selbst wenn man in der soi 6 diverse neue Lebenspartnerschaften in eindeutigsten Positionen erwischt, dann ist noch immer keine Prostituion bewiesen. Hier kam es aber dazu, dass eine minderjährige angetroffen wurde. Und schon von daher ist Polemik hier fehl am Platz. Denn das ist, im Gegensatz zur Prostituion, für die meisten Menschen zu Recht ein No Go.
t.holiday 26.06.19 18:26
....ich lach mich schlapp !!! 5555
EINE (!) Bar mit Prostitution in der Soi 6 und in der Walking Street KEINE (!) .... ....hier wird ganz klar die Glaubwürdigkeit der Thailändischen Beamten demonstriert. p.s. es gibt auch kein Müllproblem, die Staatlichen Schulen liegen weit über internationalen Niveau, es hält sich fast jeder an die Verkehrsregeln, der Qualitätstourismus (auch aus EU) wächst überdurchschnittlich und und und 5555
THOMAS S 26.06.19 18:26
Überrascht
Wie hier auch die anderen Farangs bin ich von den Socken. Soi 6 wurde eine Bar mit Prostituierten gefunden.Wahnsinn. Das die Polizei in der Walkingsstreet keine finden,dass war mir klar.Wie auch,dort haben alle eine weiße Weste. 555
Rudolf Eichmann 26.06.19 18:24
Danke
Vielen Dank dass die Polizei dieses Lasterhafte Etablissment ausgehoben hat. Nur frag ich mich wieviel haben sie in der Walkingstreet kassiert, dass sie nichts gefunden haben?
Ingo Kerp 26.06.19 18:23
Die Soi 6 wurde immer als "Schweinegasse" benannt. Jetzt stellt sich ploetzlich heraus, das es hier gar keine landwirtschaftlichen Betriebe gibt. Der gemeine Farang ist jetzt total perlex.