Drei Nationalparks für fünf Monate geschlossen

Felsformationen auf Koh Similan. Foto: Thai National Parks
Felsformationen auf Koh Similan. Foto: Thai National Parks

PHANG-NGA/KRABI: Die Nationalparks Mu Ko Similan, Mu Ko Surin und Mu Ko Lanta werden ab heute (16. Mai 2022) für fünf Monate geschlossen. Mit der Schließung soll die Natur die Möglichkeit zur Regenerierung während der Regenzeit erhalten.

In einer Ankündigung des National Parks, Wildlife and Plant Conservation Department heißt es, dass Besuchern von Montag, 16. Mai bis Freitag, 14. Oktober 2022 der Zutritt zu den drei Nationalparks verwehrt wird, damit sich die Natur in der touristischen Nebensaisonerholen kann.

Die beiden Inselparadiese Koh Similan und Koh Surin sind beliebte Reiseziele in der Provinz Phang-nga, während Koh Lanta in Krabi ebenfalls für ihr klares Wasser und ihren weißen Sand bekannt ist.

Nach Angaben des Meteorologischen Dienstes hat in Thailand am vergangenen Freitag (13. Mai 2022) offiziell die Regenzeit begonnen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.