Chinese tischt eine Lügengeschichte auf

Es vergeht fast kaum ein Tag, an dem Pattayas Polizei  nicht einen Betrugsfall unter ausländischen Urlaubern aufdeckt. Die Täter sind zumeist auch Ausländer. Foto: Fotolia.com
Es vergeht fast kaum ein Tag, an dem Pattayas Polizei nicht einen Betrugsfall unter ausländischen Urlaubern aufdeckt. Die Täter sind zumeist auch Ausländer. Foto: Fotolia.com

PATTAYA: Ein Chinese befindet sich in Polizeigewahrsam, weil er fälschlicherweise behauptet hatte, zwei Landsleute hätten sein gesamtes Geld gestohlen.

Es stellte sich jedoch heraus, dass das chinesische Ehepaar mit dem Mann um Geld gestritten und zur Sicherheit seinen Pass genommen hatte. Pattayas Polizeichef Oberst Apichai Krobpetch erzählte „Pattaya News“ die Lügengeschichte. Danach war der 26-Jährige in der Vorwoche bei der Polizei erschienen und hatte berichtet, ein chinesisches Paar hätte ihm eine Tasche mit 20.000 US-Dollar, 10.000 Yuan und 70.000 Baht abgenommen. Der Mann behauptete, er habe das Paar zufällig auf dem Bangkoker Flughafen Suvarnabhumi getroffen und sie hätten beschlossen, zusammen in einem Hotel an der Second Road in Pattaya unterzukommen.

Während er in Pattaya schwimmen ging, will er die Landsleute gebeten haben, sich um seine violette Gucci-Tasche zu kümmern, die alles Geld enthielt. Als er vom Schwimmen zurückkehrte, vergaß er, die Tasche zurückzufordern. Am nächsten Tag erinnerte er sich an sein Geld und ging zum Zimmer des Paares. Doch die Landsleute hatten das Hotel bereits verlassen. Das Paar gab der Polizei eine andere Version der Ereignisse. Der Mann sei ein Freund von ihnen, der sie betrogen habe. Er habe zehnmal mehr als die tatsächlichen Kosten der Reise berechnet. Sie hätten sich heftig gestritten und den Pass des Mannes als Sicherheit genommen mit der Absicht, ihn zu verklagen. Der Chinese soll wegen falscher Anzeige angeklagt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 08.01.19 15:15
Na ja, eine Tasche mit der Barschaft kann ein junger Mann ja mal am Pool vrgessen. Schade nur, daß das betroffene Ehepaar eine andere Geschichte erzählt. Jetzt wird der junge Mann wohl bezahlen müssen, im doppelten Sinne des Wortes.