China verwundert über Sprichwort von Ivanka Trump

Ivanka Trump sorgt mit einem Tweet für Verwunderung in China. Foto: epa/Pete Marovich
Ivanka Trump sorgt mit einem Tweet für Verwunderung in China. Foto: epa/Pete Marovich

PEKING (dpa) - Chinesische Internetnutzer haben verwundert auf einen Tweet von Ivanka Trump reagiert, in dem sie ein Sprichwort zitierte, das angeblich aus China stammt. Bevor ihr Vater am Dienstag in Singapur mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zusammenkam, twitterte die Präsidententochter: «Diejenigen, die sagen, dass nichts erreicht werden kann, sollten diejenigen, die es tun, nicht unterbrechen. -Chinesisches Sprichwort.»

Die Redewendung schien Nutzern in Chinas sozialen Netzwerken jedoch völlig unbekannt zu sein. «Sie muss das in einem Glückskeks gefunden haben», schrieb ein Nutzer des Kurznachrichtendienstes Weibo. Ein anderer Nutzer kommentierte: «Der Satz ergibt zwar Sinn, ich weiß aber trotzdem nicht, welche Redewendung sie meint.» Ein weiterer Weibo-Nutzer fühlte sich durch das offenbar falsche Zitat an seine eigene Schulzeit erinnert: «Auf die gleiche Art habe ich früher Aufsätze geschrieben.»

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
René Schnüriger 13.06.18 15:47
Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich (1) höre was ich sage? Oder (2), lese was ich schreibe? (Auch nicht aus China)
Ingo Kerp 13.06.18 13:17
Wer keine Ahnung hat, fällt schnell auf. (Kein chin. Sprichwort)