Asien-Cup: Thailand erreicht Achtelfinale

Thailands Tristan Do und Indiens Sunil Chhetri im Zweikampf. Foto: epa/Str
Thailands Tristan Do und Indiens Sunil Chhetri im Zweikampf. Foto: epa/Str

ABU DHABI (dpa) - Die Vereinigten Arabischen Emirate, Thailand und Bahrain haben das Achtelfinale beim Asien-Cup im Fußball erreicht. Als Letzter der Gruppe A ist nur Indien am Montag ausgeschieden. Die gastgebenden Emirate beendeten die Vorrundengruppe nach einem 1:1 (1:1) gegen Thailand als Erster. Indien verpasste den erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde durch eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Bahrain, die durch einen verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit zustande kam.

Thailand trifft am Sonntag in Al-Ain auf den Zweiten der Gruppe B, China oder Südkorea. Die Emirate spielen einen Tag später gegen einen der Gruppen-Dritten. Wie es für Bahrain im Turnier weitergeht, steht erst fest ist, wenn die besten Drittplatzierten der Vorrunde feststehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.