Armee fliegt Infizierte ins Krankenhaus

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Einwohnern Bangkoks, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, jedoch aufgrund hohen Fallzahlen keinen Behandlungsplatz im Krankenhaus erhalten, bietet die Königlich Thailändische Armee einen kostenlosen Flugtransfer zur medizinischen Behandlung in ihrer Heimatprovinz an.

Das Angebot richtet sich laut Armeesprecherin Frau Oberst Sirichan Ngathong jedoch nur an Patienten, die unter leichten Symptomen leiden. Den Weg frei für den medizinischen Patiententransport in Militärmaschinen machte Armeechef Narongphan Jitkaewtae, der zuvor den Einsatz von militärischen Ressourcen zum Wohle der Bevölkerung während der Corona-Pandemie genehmigt hatte. Frau Oberst Sirichan wies in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass alle eingesetzten Militärmaschinen mit allen Sicherheits-, Belüftungs- und Kommunikationssystemen ausgestattet wurden, die den für Patiententransporte auf dem Luftweg geltenden Standards entsprechen.

Durchgeführt werden die Flüge vom „Covid-19 Aero Medical Evacuation Army Team“ (ArmCAME), das aus Piloten, Ingenieuren und medizinischem Personal besteht, das sich während des gesamten Fluges um die Patienten kümmert. Das Team wurde laut der Armeesprecherin intensiv für den Transport von Covid-19-Patienten ausgebildet, einschließlich der Gesundheitsüberwachung der Patienten, der Verwaltung ihres Gepäcks und der Desinfektion der Flugzeuge. Covid-19-Patienten mit leichten Symptomen können das Covid-19-Koordinationszentrum der Königlich Thailändischen Armee unter der Rufnummer 02-270.5685-9 rund um die Uhr erreichen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.