Alkoholverbot in Lokalen in Pattaya bleibt vorerst bestehen

Auch zum Ende des zweiten Corona-Jahres bleiben die Unterhaltungslokale in Pattayas Walking Street geschlossen. Foto: Jahner
Auch zum Ende des zweiten Corona-Jahres bleiben die Unterhaltungslokale in Pattayas Walking Street geschlossen. Foto: Jahner

PATTAYA: Die Provinz Chonburi an der Ostküste des Landes, zu der auch Pattaya gehört, wurde im Zuge der Neubewertung der Covid-19-Situation auf dem Treffen des „Center for Covid-19 Situation Administration“ (CCSA) am Freitag von einer roten Zone in eine orangefarbene Zone zurückgestuft, was normalerweise weitere Lockerungen der Covid-19-Beschränkungen zur Folge hätte.

Umso größer ist das Unverständnis der Nachtleben- und Gastronomiebranche, dass der Verkauf von Alkohol in Restaurants dennoch offiziell bis auf Weiteres verboten bleibt. Es besteht jedoch eine letzte Chance, dass das Verbot in den „blauen Tourismus-Pilotzonen“ Banglamung/ Pattaya und Sattahip auf Anweisung des Gouverneurs der Provinz Chonburi – in Absprache mit den Seuchenschutzbehörde – aufgehoben wird. Somit bleibt abzuwarten, ob Chonburis Gouverneur diesbezüglich eine neue Ankündigung erlässt.


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Rommel 28.11.21 05:39
Alkoholverbot in Pattaya
Es ist für mich nicht mehr nachvollziehbar was da läuft. In Bangkok wird lustig getrunken wie man möchte und auf Phuket sind sogar Bars geöffnet. Aber in Pattaya darf man weder ein Bier trinken noch eine Flasche Wein zum Essen trinken. Ich bin es leid kriminalisiert zu werden, wenn ich gerne zum Essen Wein trinken möchte. Mit Corona Schutzmaßnahmen hat das doch schon lange nichts mehr zu tun. Blanke Willkür. Warum auch immer. Egal. Ich kann nur hoffen, dass der Spuk bald ein Ende hat und es wieder möglich ist in einem guten Restaurant wieder Alkohol zum Essen zu bekommen. Und das ohne Gesetzesverstoss. Für mich ist Leben mehr als aus und einatmen. Mir fehlt gerade Lebensqualität. Ich bin eben kein Karle Lauterbach.
Remsi 28.11.21 03:20
Andy unbestritten ist es in Thailand schoen und nun das aber. Solange die Bars zu sind komme ich auch nicht. Mache im Mom keinen Urlaub. Ich warte ab bis sich die Situation ändert dann plane ich mal Thailand.
Andy 27.11.21 23:20
Alkoholverbot
Immer diese Ankündigungen, den Urlaub in einem anderen Land zu verbringen.
Dann geht doch wo anders hin, niemand wird euch aufhalten.
Aber schon das erwähnen in diesem Forum zeigt, dass es in Thailand doch schön sein muss.
Schönen Sonntag zusammen
Joerg Obermeier 27.11.21 22:40
Alles so wie früher
Aber sicher doch! 555
Jürgen Franke 27.11.21 22:40
Herr Reinelt, es wird sicherlich nicht
einfach sein, in dieser Zeit ein neues Reisziel zu finden, das so schön ist, wie Thailand, denn ein neuer Virus ist bereits aufgetaucht und versetzt erneut die Welt in Angst und Schrecken.
Sascha Reinelt 27.11.21 22:20
Wir kommen erst, wenn die Bars wieder offen sind, keine Ausgangssperre Nachts herrscht, Alkohol erlaubt ist und kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Also alles so wie früher. Sonst fahren wir woanders hin.
Urs Widmer 27.11.21 16:40
Alkohol ist den Behörden offenbar wichtiger, als die Viren selber.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 27.11.21 16:10
Vorbereitung
Hat nicht vor einiger Zeit eine hochgestellte Person der Regierung die Idee aufgebracht aus Pattaya ein zweites Dubai für die "Qualitätstouristen" kreieren zu wollen.
Dafür muss das alte Pattaya aber erst einmal verschwinden.
Reine Gedankenspiele meinerseits.
Jürgen Franke 27.11.21 13:30
Der Alkoholkonsum scheint in Thailand
einen besonderen Stellenwert zu haben, da jedem Besucher sofort auffällt, dass er Alkohol nur zu bestimmten Tageszeiten kaufen kann. Macht aber nichts, denn auch daran kann man sich gewöhnen.
Ingo Kerp 27.11.21 13:10
Wer es bisher nur vermutet hatte, dürfte sich jetzt bestätigt sehen. Das allgegenwärtige Thema Alkohol trinken in Restaurants / Bars ist weiterhin verboten und offensichtlich so exorbitant wichtig, das die Tourismusmaschinerie nicht anlaufen will. Das ist der Tenor von vielen Meinungen, Kommentaren und Mitteilungen. Allen sei versichert, wer trinken will, kann es auch, da es sonst nicht TH wäre, wo es immer einen Weg gibt.
Jomtien Franky 27.11.21 13:00
Na, wenn es....
... jetzt am Governeur von Chonburi hängt, dann sollte sich Pattayas Bürgermeister mal ein verbotenes Bierchen mit ihm trinken und ihn langsam davon überzeugen, was für ein unendlicher Schwachsinn dieses Alkoholverbot ist. In den Kneipen kann man die Abstandsregeln noch kontrollieren, zuhause saufen die Leute sonst und rücken sich eher auf die Pelle. Es ist nicht nachzuvollziehen, boooh glaubse!