Alibaba investiert weiter in Lazada

Alibaba-Chef Jack Ma. Foto: epa/Dai Kurokawa
Alibaba-Chef Jack Ma. Foto: epa/Dai Kurokawa

PEKING (dpa) - Die chinesischen Handelsplattform Alibaba verdoppelt ihre Investition in das einst von Rocket Internet geführte Start-up Lazada auf vier Milliarden US-Dollar.

Damit einher geht ein Chefwechsel: Max Bittner, der den Online-Händler seit der Gründung 2012 führte, tritt den Spitzenjob an Lucy Peng ab, wie Alibaba am Montag mitteilte. Alibaba hatte im April 2016 die Kontrolle über die in Südostasien aktive Firma für eine Milliarde Dollar übernommen und im vergangenen Jahr noch eine Milliarde Dollar nachgeschossen.

Das Geschäft in der Region ist hart umkämpft und neben lokalen Rivalen strebt auch ein globales Schwergewicht wie Amazon in den Markt. Mit der neuen Investitionen solle Lazada tiefer in Alibabas Infrastruktur integriert werden, hieß es. Rocket Internet ist eine Berliner Start-up-Fabrik, die Unternehmen in Bereichen wie Online-Handel an den Start bringt. Im Juni 2017 hatte Rocket seine Anteile an Lazada vollständig an Alibaba abgegeben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.