8.450 Neuinfektionen und 58 Tote

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Das Gesundheitsministerium informierte am Samstagmorgen (7. Mai 2022), dass binnen 24 Stunden thailandweit 8.450 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet wurden. Darunter befanden sich 8.409 lokale und 4 importierte Fälle sowie 37 Fälle in thailändischen Gefängnissen.

Von Freitag auf Samstag verzeichnete die Seuchenschutzbehörde landesweit 58 neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus, während im selben Zeitraum 12.224 Patienten genesen sind.

Bisherige Tageshöchstwerte

  • Neuinfektionen: 28.379 am 01. April 2022
  • Todesfälle: 312 am 18. August 2021
  • Genesungen: 28.057 am 12. April 2022
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Guenter Scharf 09.05.22 18:50
@Jürgen Franke, 09.05.22, 17:40: Ja, mit Ernährung, Bewegung/Sport etc. kann jede/r individuell viel für seine/ihre Gesundheit tun.
Aber das Krankenhauswesen kann nur staatlich organisiert werden - es sei denn, es ist z. Z. privatisiert.
Ja, man konnte gegen Covid-19 auch mit anderen Mitteln, als mit Impfungen angehen (Maskenpflicht, 2G, 3 G, etc.). Aber Impfungen waren immer noch die effektivsten.
Jürgen Franke 09.05.22 17:40
Herr Scharf, grundsätzlich ist jeder Mensch
für seinen Gesundheitszustand selbst verantwortlich, so daß es in keinem Fall die Aufgabe des Staates sein kann. Bekanntlich wäre es möglich gewesen, den Virus, auch ohne impfen zu müssen, zu bekämpfen. Grundsätzlich bin ich kein Impfgegner. Leider hat sich jetzt herausgestellt, dass die Prüfverfahren offensichtlich nicht optimal waren. In Deutschland wurde ein Pfarmaunternehmen gegründet, dessen Aktienwert, wenige Wochen nach Gründung, nach Ausbruch von Corona, um 400% stieg. Leider war ich nicht involviert. Zu Ihrer Beruhigung: Ich komme aus einer Unternehmerfamilie und war viele Jahre in leitender Stellung tätig.
Guenter Scharf 09.05.22 15:10
@Jürgen Franke, 09.05.22, 10:50;
1) Doch mir ist schon bekannt, dass in Deutschland NICHT ALLE CORONA-INFEKTIONEN erfasst werden. Die Testlabore melden die Zahlen an die örtlichen Gesundheitsämter. Die Daten werden auf Ländereien zusammengefasst und an das RKI gemeldet. Wer also infiziert, aber nicht getestet ist, fällt also durch's Raster. Experten schätzen die Dunkelziffer auf über 50 %.
2) Die Zahlen wurden publiziert. Ob jemand dadurch Angst bekommen hat, hängt von der subjektiven Konstitution der Personen ab.
3) Angeterzeugung für die Profitgier der Pharmaindustrie? Nee, aber natürlich verdienen Impfstoff-Firmen Geld. Wir leben ja schließlich im Kapitalismus, in dem Profit gemacht wird (Kalle Marx lässt grüßen). Haben Sie was dagegen? Sind Sie Antikapitalist/Sozialist/Kommunist? Das würde Sie für mich sympathisch machen.
4)
Jürgen Franke 09.05.22 10:50
Scharf, offensichtlich ist Ihnen nicht
bekannt, dass es Deutschland über Corona keine exakten, nachvollziehbaren Zahlen existieren. Statt aufzuklären, wurde 2020 Angst verbreitet, damit die Profitgier der Pharmaindustrie befriedigt werden konnte. Die WHO "verdonnert" auch nicht, sondern gibt Anweisungen, die von den Ländern befolgt werden müssen.
Guenter Scharf 09.05.22 10:30
Schweinegrippe und Covid-19
@Jürgen Franke, 08.05.22, 17:40: 2009/10 gab's weltweit rd. 440.000 Infizierte mit der Schweinegrippe und rd. 18.000 Tote. Zuerst hatte die WHO die Schweinegrippe zu einer Pandemie erklärt, diesen Beschluss aber schnell zurück genommen. Und die WHO hat nationale aRegierungen nicht dazu verdonnert, Impfmaterial zu kaufen.
Schauen Sie sich jetzt mal die Zahl der Infizierten mit Covid-19 und den daran Gestorbenen an. Fällt ihnen ein Unterschied auf? Wenn nein: Brett vor dem Kopf.
Jürgen Franke 08.05.22 17:40
Scharf, Sie werden uns sicherlich erklären,
wer festgesetzt hat, dass aus einer Krankheit eine Pandemie wird. Die nationalen Regierungen erhalten ihre Anweisungen auch von der WHO. Sie erinnern sich, dass wir vor einiger Zeit eine Schweinegrippe hatten, für die auch Impfmaterial von den Regierungen geordert wurde. Da sich jedoch seinerzeit zuwenig Menschen sich impfen ließen, wurde diesmal eine Pandemie daraus gemacht.
Guenter Scharf 08.05.22 14:10
WHO schreibt nichts vor
@Jürgen Franke, 08.05.22, 08:30: Die WHO schreibt niemandem vor, wie er zu leben hat. Wenn, dann sind's nationale Regierungen (Maskenpflicht, 2G oder 3G, Ausgehbeschränkungen, etc.).
Guenter Scharf 08.05.22 12:50
@Michael, 07.05.22 23: 23:25: Man kann nicht Einzelfälle (in deiner Familie/Bekanntschaft) verallgemeinern. Impfungen schützen schon vor der Weitergabe des Virus, wenn auch nicht zu 100 % ausdrücklich sie schützen vor schweren Krankheitsveröäufen - wenn auch wieder nicht zu 100 %.
@Keule, 07.05.22, 20:40: Nee von Long Covid DURCH IMPFUNG habe ich noch nichts gehört. Kann ja auch nicht sein, weil Long Covid eine VIRUSINFEKTION voraussetzt. Die gibt's aber nicht durch eine Impfung gegen Covid-19.
Jürgen Franke 08.05.22 08:30
Danke, Michael, für die
deutlichen Worte, denn genauso funktioniert die Pandemie. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der WHO wieder etwas neues einfallen wird, um uns weiterhin vorschreiben zu können, wie wir zu leben haben.
Michael 07.05.22 23:25
@Guenther
Die "Impfung" schützt vor Ansteckung nicht, wie oft eigentlich noch? Die Welle ist nur deshalb ausgeblieben, weil es wahrscheinlich eine sehr hohe Durchseuchungsrate in Thailand gibt. Viele hatten Covid und haben es entweder gar nicht gemerkt oder haben es einfach zu Hause auskuriert. Letztere sind mir mehrere Fälle bekannt. D.h. viele Leute hatten es und sind in keiner Statistik aufgetaucht. Übrigens auch viele Geimpfte. Mutter und Schwester meiner Freundin (doppelt geimpft) hatten es vor wenigen Wochen, ich und meine Freundin (ungeimpft) ebenfalls. Übrigens hatte die geimpfte Schwester den schwersten Verlauf von uns Vieren. Sie war im Krankenhaus und litt an Atemnot. Meine Freundin und ich haben es zu Hause auskuriert. Auch auf Grund dieser Erfahrung bleibe ich bei meiner Meinung, dass die "Impfung" für die Katz ist...
Keule 07.05.22 20:40
@Scharf
Long Covid durch die Impfung hast du noch nie was gehört?
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 07.05.22 20:40
Naja
Auf jeden Fall passen die niedrigen Zahlen zu den beschlossenen Einreise"erleichterungen".
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Guenter Scharf 07.05.22 19:10
Angst vor Covid-19?
Ganz einfach: Weil Covid-19 gefährlich sein kann.- tödlich oder schwere Nebenwirkungen oder Long Covid.
Jürgen Franke 07.05.22 16:50
Mit der Angst der Menschen
kann jede Regierung, unter Mitwirkung der Medien, die Bevölkerung beliebig und bequem steuern.
Dirk 07.05.22 16:20
@Günther
Danke Günther,das ist mir bewusst. Aber dann soll man die Bevölkerung nicht so verängstigen. Was übrigens auch für Deutschland gilt
Guenter Scharf 07.05.22 15:40
Dirk, 07.05.22, 13:20: Bis zu 100.000 N3uinfektionen nach Wingkran war eine BEFÜRCHTUNG, KEINE VORHERSAGE.
Da scheinen wohl die relativ hohen Impfquoten einiges bewirkt zu haben (ca. 80 % Erstimpfungen, über 70 % Zweitimpfungen und leider nur 37 % Boosterimpfungen)
Dirk 07.05.22 13:20
Welle
Ich vermisse die vorhergesagte Welle von 100000 neuen Fällen nach Songkran.Was ist da los?