Wassertaxi gegen Stau

Foto: Tint Tint Myanmar Group of Companies
Foto: Tint Tint Myanmar Group of Companies

YANGON: In der zweiten Junihälfte startet in Yangon auf dem Yangon-Fluss ein Wassertaxiservice. Zu Beginn sollen 16 Boote den Liniendienst auf den acht Stationen zwischen den Stadtteilen Hlaing Tharyar und Bohtahtaung bedienen.

Das Ticket wird maximal umgerechnet 0,33 Cent kosten. Die Betreiberfirma Tint Tint Myanmar plant einen Ausbau des Service, wenn die Nachfrage den Erwartungen entspricht. Bereits zum Ende 2017 sollen zwei weitere Strecken in Betrieb genommen werden.

Durch Wassertaxis sollen die notorisch verstopften Straßen der myanmarischen Metropole entlastet werden. Gut zwei Millionen Menschen leben in der Nähe der Flüsse von Yangon. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.