Vier Thais bei den Winterspielen

BANGKOK: In Thailand gehört Wintersport nicht einmal zu den Randsportarten. Trotzdem werden Thais bei den Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar in der Stadt Pyeongchang nach Südkorea schauen. Denn das Königreich wird bei Olympia mit vier Athleten vertreten sein.

Drei italienisch-thailändische und eine schweizerisch-thailändische Sportler/innen haben sich qualifiziert und wurden vom Nationalen Olympischen Komitee für die Winterspiele gemeldet. Es sind die Geschwister Karen und Mark Chanloung (Foto) im Crosslauf sowie Nicola Zanon und Alexia Schenkel in Ski-Alpin. Alle haben einen thailändischen Pass und trainieren in Italien und der Schweiz hart für den Start in Südkorea. Damit ist Thailand bei Olympischen Winterspielen erstmals mit einem Kontingent von vier Sportlern vertreten. Vor vier Jahren schauten die Medien ins russische Sotschi, wo neben Kanes Sucharitakul die weltbekannte britisch-thailändische Geigerin Vanessa Mae unter dem Namen ihres thailändischen Vaters Vanakorn im Riesenslalom an den Start ging. Sie kam als Letzte der platzierten Läuferinnen ins Ziel. In diesem Jahr würde sich Charouck Arirachakaran, Generalsekretär des Olympischen Komitees, über eine gute Platzierung der drei Athleten freuen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Mike Dong 05.02.18 13:17
Wenn es nicht "Schneeboxen" ist, wird das mit Podest aber wohl nichts. Aber dabei sein ist ja ALLES. Also: CHOK DEE TEAM PRATHET THAI.
Khun Wilfried Stevens 05.02.18 04:58
Holt Medaillen !
Sehr erfreulich, das 4 thailändische Athleten teilnehmen...