Polizei findet bei Fahrzeugkontrolle Waffen

Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

PATTAYA: Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Beach Road entdeckten Polizisten vor den Augen zahlreicher Passanten, darunter waren ausländische Touristen, in einem Wagen Waffen.

Der 20 Jahre alte Fahrer versuchte zu erklären, warum er in seinem Honda Jazz Gewehre, Magazine, Munition und ein japanisches Schwert transportierte. Der Thai gab an, er sei ein BB-Gun-Sportschütze und habe in Pattaya nach einem geeigneten Platz für das Training mit Bekannten suchen wollen. Der Mann aus Ubon Ratschathani musste mit auf die Polizeiwache kommen. Dort fragte ihn Polizeichef Apichai Krobpetch, warum er als BB-Gun-Sportschütze ein M16-Gewehr und 11-mm-Kugeln besitze. Die Munition sei schließlich mit BB-Waffen nicht kompatible. Der Bericht von „Siam Chon News” geht nicht darauf ein, ob der Autofahrer festgenommen wurde oder welche Strafe ihn erwartet.

Auf YouTube wurde ein Video vom Vorfall online gestellt (klicken Sie hier!).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Ingo Kerp 10.11.17 13:39
Ob dem jungen Mann bei Reiseantritt Pattaya als so gefährlich erschien, das er sich beaffnen mußte?