Legalisieren statt bestrafen

Eine Reaktion auf die im FARANG-Newsportal veröffentlichte Nachricht „Umfrage: Regierung kann das Drogenproblem lösen“:

Ich bin der Meinung, dass niemand rund um den Globus das Drogenproblem lösen kann. Dabei wäre es so einfach. Was wäre, wenn die Drogen legalisiert und besteuert würden, wie Alkohol und Tabak? Dann hätte es plötzlich wieder Platz in den Gefängnissen. Die Polizei hätte mehr Potenzial für die Bekämpfung der wirklichen Verbrechen und die Staatskassen würden davon profitieren. Man könnte mehr für die Bildung und die Armutsbekämpfung ausgeben. Das Drogenproblem wird von den Gesetzgebern und den horrenden Gewinnen durch den Schwarzmarkt produziert.

Amiguet René

Umfrage: Regierung kann das Drogenproblem lösen

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Billig Reisen

Powered by 12Go Asia system

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Tom Beringer 22.02.17 18:32
Gegenteil
Ich bin anderer Meinung. Jede Legalisierung ist falsch. Im Gegenteil. Die Strafen sollten drakonisch sein, etwa so wie Singapore / Malaysia / Indonesien. Mit Kopfschütteln schaue ich an was einige Staaten der USA machen. Die Verharmlosung von Marihuana ist falsch, es ist eine Einstiegsdroge. So viele junge Leute verlieren den Bezug zur Realität dadurch. Bei medizinischer Anwendung kann man über Ausnahmen nachdenken. Ansonsten, Dealer streng bestrafen !
Dracomir Pires 22.02.17 15:04
Ich mag mich noch gut erinnern ...
... als in Holland Marihuana erlaubt war. Die Kiffer aus ganz Europa reisten dorthin, um sich mit dem Kraut einzudecken. Deshalb wurde die Legalisierung aufgehoben. Wenn nun Deutschland die Drogen legalisiert, würde nicht nur die Drogenkonsumenten aus ganz Europa, sondern aus der halben Welt nach Deutschland strömen. "Wir schaffen das" ???
Heinz Roembell 22.02.17 13:34
Drogenproblem
Ich bin auch der Meinung, Drogen legalisieren und der Kriminalität wäre wohl die Basis genommen. Ganz schnell würden die Preise ins endlose purzeln, die Todesrate aber, wenigstens temporär, vermutlich steigen. Meine Ansicht mag verwerflich sein, aber im Grunde hindern wir ja auch die Raucher nicht daran erhöhten Lungenkrebs zu riskieren, was ja auch zum Tode führt.