Alle Infos zum neuen Ausweis für Ausländer

Hier ist im gelben Hausbuch die Adresse der zuständigen Behörde genannt. Das Foto dient als Beispiel!
Hier ist im gelben Hausbuch die Adresse der zuständigen Behörde genannt. Das Foto dient als Beispiel!

UPDATE - PATTAYA: Die Redaktion ist schon etwas verwundert über den Ton mancher Leser, die telefonisch oder per E-Mail mehr über den „Ausweis für Personen, welche keine Thai Nationalität haben“, auf Thai „Bat pratschamtua khon süng mai mii saan dschaat Thai“ (บัตรประจำตัวคนซึ่งไม่มีสัญชาติไทย) erfahren möchten, von dem wir in der Ausgabe FA10/2016 berichtet hatten (klicken Sie hier!).

Als Magazin für Urlauber und Residenten ist es unsere Aufgabe, unsere Leserschaft über behördliche Neuerungen zu informieren. Wir sind jedoch nicht für die behördlichen Unklarheiten verantwortlich. Also, wer uns kontaktiert, soll sich bitte benehmen.

Einige Kostproben:

  • Wo steht geschrieben dass es sich um eine thailändische ID-Karte handelt? - Nirgendwo!
  • Wo steht geschrieben, dass man jetzt Thailänder wird? - Nirgendwo!
  • Wo steht geschrieben, dass man jetzt in die City Hall gehen muss um eine Karte zu beantragen? - Nirgendwo!
  • Wo steht geschrieben, dass man mit dieser Karte der 90-Tage-Meldepflicht nicht mehr nachkommen muss? - Nirgendwo!
  • Ja…, und wir (die Redaktion) wissen auch, dass bereits auf der Rückseite des Führerscheines die Adresse in Thailändisch angegeben ist…

Da in Pattaya der Informationsbedarf besonders hoch zu sein scheint und die Emotionen mancher Leser am Kochen sind, nachfolgend nochmal alle Details:

Wer?

  • Der Ausweis richtet sich wie bereits berichtet, nur an Ausländer, die im Besitz des gelben Hausbuchs (Toro 13) sind.
  • Die Aufforderung zur Beantragung des Ausweises erhält man von den Behörden auf dem Postweg. Dieser schriftlichen Aufforderung ist Folge zu leisten

Wir fassen zusammen:

  • Wer das gelbe Hausbuch nicht hat, muss gar nichts tun und bekommt auch keinen Ausweis.
  • Wer ein gelbes Hausbuch hat, wartet bitte ab, bis er von der zuständigen Behörde aufgefordert wird, vorbeizukommen

Wo?

Wer eine Aufforderung erhalten hat, schaut jetzt im erhaltenen Brief oder im gelben Buch nach (siehe Beispiel im Bild), bei welcher Behörde er sich melden muss. Wenn man kein Thai lesen kann, fragt man am besten den thailändischen Partner oder einen thailändischen Bekannten.

Wer letztendlich eine solche Karte ausgehändigt bekommen hat, erhält keine erweiterten „Sonderechte“! Der Ausweis dient wie bereits berichtet, ausschließlich zur schnelleren Identifikation. 

Was mitbringen?

1. Die erhaltene Mitteilung der zuständigen Behörde.

2. Reisepass des Antragstellers

3. Das gelbe Hausbuch für Ausländer (Toro 13).

4. Thailändische Partner das blaue Hausbuch (Thabian Baan).

5. Reisepass oder ID Card des thailändischen Partners.

In Banglamung lebende Ausländer, die Fragen zu dem Ausweis haben, wenden sich an, Tel.: 038-223.667 (Auskunft auf Thai).

Die Zentrale in Bangkok ist unter nachfolgender Rufnummer erreichbar: 02-791.7317-20 (Auskunft auf Thai).

Warten Sie jedoch erst ab, bis Sie die schriftliche Aufforderung der Behörde erhalten haben. Diese erhalten Sie nur, wenn Sie ein gelbes Hausbuch haben!!!

Die Redaktion hofft, mit diesen Angaben alle Fragen in diesem Sachverhalt geklärt zu haben und wünscht ihrer Leserschaft weiterhin einen schönen Aufenthalt. 

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Wolfgang Grille 22.05.16 16:08
Gut Redaktion!
Klipp und klare Anweisungen!
Rene Mayenzet 20.05.16 00:00
Danke
vielen Dank für Ihre Mühe für die Erklärungen!
Wieland Wenz 20.05.16 07:44
Kein gelbes Hausbuch= Dschai Jen
Danke fuer die Ergaenzungen. Da ich schon etwa 12 Jahre ohne gelbes HB in TH lebe, kann ich dem wirklich "Dschai Jen" entgegensehen. Eine Pflicht, ein gelbes HB zu beantragen, gibt es ja auch nicht. Zumindest nicht fuer mich, da ich schon immer in Miete wohne!
michael meier 19.05.16 19:02
Ausweis
Danke der Redaktion für die klare Darstellung. Im Prinzip gibt´s nix mehr zu sagen. Hab das gelbe Hausbuch , somit ist Chai Yen Yen angesagt .