13 Fluggesellschaften stellen sich Sicherheitscheck erneut

Im Bild eine Maschine der thailändischen Fluggesellschaft Orient Thai Airlines. Archivbild: epa/Barbara Walton
Im Bild eine Maschine der thailändischen Fluggesellschaft Orient Thai Airlines. Archivbild: epa/Barbara Walton

BANGKOK: 13 in der Vorwoche wegen Sicherheitsmängeln aus dem Verkehr gezogene Fluggesellschaften wollen ab Ende des Monats ihre internationalen Flüge wieder aufnehmen.

Das berichtet „Khao Sod“. Den Airlines wurde zum 1. September die Betriebsgenehmigung entzogen, weil sie bei Sicherheit und anderen Standards nicht den Regeln der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation entsprachen.

Die 13 Fluggesellschaften sind:

Orient Thai Airlines, Thai VietJet Air, Siam Air Transport, Mjets, K-Mile Air, Jet Asia Airways, AC Aviation, Siam Land Flying, Asia Atlantic Airlines, VIP Jets, H.S. Aviation, Advance Aviation und Skyview Airways – also vorwiegend private Unternehmen und Cargo-Airlines. Den Fluggesellschaften wird Ende September noch einmal die Möglichkeit gegeben, den Sicherheitscheck zu bestehen.

Den Test längst bestanden und das Zertifikat der Zivilen Luftfahrtbehörde für internationale Flüge erhalten haben neun Fluggesellschaften: Thai Airways, Bangkok Airways, Thai AirAsia, Thai AirAsia X, NokScoot, Nok Air, Thai Smile Airways, Thai Lion Air und New Gen Airways.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
michael meier 06.09.17 11:14
One Two Go = Orient Thai
Foto unglücklich gewählt .Die mind. 30 Jahre alte Jumbos rosten seit 3 Jahren vor sich hin und diese Fluggesellschaft wird bestimmt nie wieder abheben . Sehe ich es falsch , oder ist hier alles möglich ?