Ruhestand oder Urlaub im Isaan

Lanee’s Residenz und Eidi Homestay: Gelungener Spagat zwischen Pflege und Urlaub

In Lanee‘s Residenz in Buriram werden Alzheimer-Patienten rund um die Uhr von drei Pflegekräften betreut. Foto: Lanee's Residenz
In Lanee‘s Residenz in Buriram werden Alzheimer-Patienten rund um die Uhr von drei Pflegekräften betreut. Foto: Lanee's Residenz

THAILAND: Dass eine beachtliche Zahl von ausländischen Residenten fernab der bekannten Touristenziele im ländlich geprägten Isaan lebt, zumeist zusammen mit der thailändischen Gattin, ist weitgehend bekannt. Doch wer hätte gedacht, dass es auch mitten im Landesinneren Altersresidenzen gibt, von denen sich einige sogar auf die Betreuung von Alzheimer-Patienten spezialisiert haben…?

Gemäß einer einer Untersuchung der Regierung leben im Nordosten des Landes die landesweit glücklichsten Menschen. Abseits ausgetretener Touristenpfade begegnet man sympathischer Ursprünglichkeit und Lebensfreude – wie sie vielerorts im Land schon längst verloren gegangen ist. Mit seinen hilfsbereiten Einwohnern, bei denen der respektvolle Umgang mit älteren Menschen noch gang und gäbe ist, bietet sich die Region geradezu als Standort für Pflegeresidenzen an. 

Dement im Isaan in Lanee’s Residenz

Knapp 90 Kilometer von der Provinzhauptstadt Buriram entfernt, haben Hans-Jörg und Lanee Jäger in der ländlichen Einöde der gleichnamigen Provinz nach zehnjähriger Planung und Bauzeit am Rande des winzigen Dorfes Na Phaeng im Jahr 2011 eine Residenz für deutschsprachige Senioren eröffnet. Idyllisch an einem künstlichen See gelegen, lebt hier eine ausländische Rentnergemeinschaft im betagten Alter. Gewohnt wird in behindertengerechten Bungalows (64 qm) mit je drei Zimmern, einer Küche und einem Bad sowie einer großen Terrasse mit Seeblick. Herzstück von Lanee’s Residenz ist ein einladender Swimmingpool. Ähnlich wie bei Martin Woodtli (siehe S. 41), brachte auch hier Hans-Jörgs Mutter den Stein ins Rollen. Auf einem gemeinsamen Urlaub in Thailand fragte er sie, ob sie sich vorstellen könnte, in dem Dorf seiner Frau zu leben. Sie bejahte die Frage, jedoch mit dem Vorbehalt, in einer deutschsprachigen Gemeinschaft leben zu wollen. Die Idee zur Seniorenresidenz im Isaan war geboren.

Ursprünglich ausschließlich für deutschsprachige Rentner mit normalen Alterserscheinungen konzipiert, feilten Hans-Jörg und Lanee weiter an ihrem Konzept und bauten Schritt für Schritt ihre Demenzabteilung aus. Heutzutage steht dementen Gästen, die eine 24-Stunden-Betreuung benötigen, ein eigenes Team von je drei Betreuerinnen zur Verfügung. Dank der persönlichen Betreuung können Psychopharmaka durch Bewegung, gemeinschaftlichen Kontakt und Freizeitangebote ersetzt werden. Doch auch ganz normale, gesunde Senioren wohnen hier. Da das Zusammenleben mit Demenzkranken – aber auch das ruhige Dorfleben – nicht jedermanns Sache ist, bieten Hans-Jörg und Lanee das sogenannte Probewohnen an. Für Besucher, die ein paar erholsame Tage auf dem Land verbringen möchten, verfügt die Anlage zudem über ein Hotel mit modernen Zimmern.

Lanee’s Residenz, 99 Moo 6 Na Phang a Na Pho, Buriram (Google-Maps: http://bit.ly/32e5AnG). Tel.: +66 (0)86-256.2627 (DE), Tel.: +66 (0)92-954.5493 (TH), E-Mail: hj@lanee.ch. Infos: www.lanee.ch.

Betreutes Wohnen im Eidi Homestay

Betreutes Wohnen mit Familienanschluss wird hingegen in der Nordostprovinz Kalasin angeboten. Hier betreiben Dieter Eppert und seine thailändische Frau Walliya Poonakaow den Eidi Homestay mit barrierefrei konzipierten Apartments für Gäste, die in ihrer Bewegung eingeschränkt oder auf den Rollstuhl angewiesen sind.

13 Wohneinheiten im Eidi Homestay in Kalasin wurden barrierefrei konzipiert und sind somit rollifreundlich. Foto: Eidi Homestay
13 Wohneinheiten im Eidi Homestay in Kalasin wurden barrierefrei konzipiert und sind somit rollifreundlich. Foto: Eidi Homestay

Auch bei der Entstehung von diesem Projekt galt Martin Woodtli (siehe S. 41) als die inspirierende Kraft. Dieter lernte den Schweizer während seiner Arbeitszeit in Chiang Mai kennen. Beindruckt von seinem Alzheimerprojekt, entstanden auch bei Dieter und Walliya Überlegungen, ähnliches aufzubauen. Doch ohne pflegerische Ausbildung, wäre das Projekt zum Scheitern verurteilt gewesen. So orientierte sich das deutsch-thailändische Paar um eröffnete den Homestay.

Aufgrund großer Nachfrage sind 13 Wohneinheiten mit westlichem Standard barrierefrei konzipiert. Ein Bungalow wurde zudem speziell für die Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingerichtet und mit entsprechenden Hilfsmitteln ausgestattet. Immobilen Gästen, die Hilfestellung benötigen, wird die Möglichkeit geboten, im Familienkreis betreut zu werden.

Doch egal, ob mit oder ohne Handikap – alle Gäste schätzen am Eidi Homestay den Familienanschluss, besonders natürlich bei den Mahlzeiten. Zudem lockt die Region mit vielen Sehenswürdigkeiten wie das archäologische UNESCO-Weltkulturerbe Ban Chiang, dem Isaan Jurassic Park und den Seidenwebereien in Ban Phong.

Eidi Homestay, 77 Moo11 Ban Dongmun T. Dongmun, A. Nong Kung Si, Kalasin (Google-Maps: http://bit.ly/2XPO5L4). Tel.: +66 (0)90-840.1950, E-Mail: walliyap@yahoo.com. Infos: www.eidi-homestay.com.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.