Regierung erwägt Sondersitzung des Parlaments

Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation
Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha kündigte am Montag an, dass die Regierung erwäge, das Parlament zu einer außerordentlichen Sitzung einzuberufen, um die politischen Spannungen abzubauen.

Das Kabinett werde das Thema bei seiner Sitzung am Dienstag erörtern. Der Premierminister sagte weiter, dass es keine Pläne gebe, die Notverordnung auf andere Provinzen außer Bangkok auszudehnen. Er fügte hinzu, die Regierung habe ihr Bestes getan, um mit den Demonstranten Kompromisse zu schließen.

Unterdessen erklärte Parlamentspräsident Chuan Leekpai, dass die meisten Vertreter der politischen Parteien und Kabinettsmitglieder bei einer Zusammenkunft am Montag einer außerordentlichen Parlamentssitzung zugestimmt hätten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.