Pattaya: Neue Auflagen für Lokale mit Alkoholausschank

Archivbild: digitalmagus/Adobe Stock
Archivbild: digitalmagus/Adobe Stock

CHONBURI/PATTAYA: Der Gouverneur der Provinz Chonburi an der Ostküste des Landes, zu der auch Pattaya gehört, hat am Samstag, kurz vor Mitternacht, eine neue Verordnung erlassen, die speziell für Lokale in Banglamung (Pattaya) gilt, die Speisen und alkoholische Getränke anbieten.

Die neue Verordnung beinhaltet nachfolgende Auflagen:

1. Alle Mitarbeiter, einschließlich Musiker, Künstler, Entertainer usw., müssen täglich einen Covid-19-Antigen-Schnelltest (ATK) durchführen.

2. Alle Gäste, unabhängig von der Größe des Lokals und unabhängig von ihrem Impf- oder Genesungsstatus, müssen innerhalb von 72 Stunden vor dem jeweiligen Restaurantbesuch einen Covid-19-Antigen-Schnelltest durchführen. Das Lokal kann einen Test vor Ort veranlassen oder qualifizierte Testergebnisse akzeptieren.

3. Ist ein Lokal nicht bereit oder in der Lage, die ersten beiden Punkte zu erfüllen, muss es sofort schließen, bis die Beschränkungen gelockert werden.

Es wird vermutet, dass der Anstieg der Covid-19-Fälle in Pattaya nach Weihnachten Grund für den Erlass der Verordnung ist, insbesondere die Zahl der Fälle, die auf Etablissements zurückzuführen sind, in denen Live- und/ oder DJ-Musik geboten und alkoholische Getränke ausgeschenkt werden. So häuft sich die Zahl der Fälle, die auf eine bekannte Open-Air-Location in der Soi Buakhao zurückzuführen sind, in der sich ein Konglomerat an Kneipen und Gastronomiebetriebe befindet.

Die Verordnung wurde ohne Gültigkeitsdauer veröffentlicht und gilt somit bis auf Weiteres.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.