Junges Paar und Baby nach Hausbrand auf Philippinen tot

Archivfoto: epa/FRANCIS R. MALASIG
Archivfoto: epa/FRANCIS R. MALASIG

MANILA: Ein junges Paar und sein fünf Monate alter Sohn sind am Neujahrstag bei einem Hausbrand auf den Philippinen ums Leben gekommen. Die Leichen der beiden 19-Jährigen und des Babys seien nach dem Vorfall am frühen Samstagmorgen im Badezimmer des ausgebrannten Gebäudes in Caloocan, einem Vorort der Hauptstadt Manila, gefunden worden, teilte die Feuerwehr mit. Die Familie sei erstickt.

Ermittler erklärten, das Feuer stehe nicht im Zusammenhang mit den Silvesterfeierlichkeiten. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein alter Imbisswagen den Brand ausgelöst haben. In der Vergangenheit hatten Feuerwerkskörper bei Silvesterfeiern in dem südostasiatischen Inselstaat zu Bränden und Verletzungen geführt. Es galt auch in diesem Jahr vielerorts ein Verbot von Feuerwerkskörpern.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.