Franzose soll Britin vergewaltigt haben

Ein Franzose wird beschuldigt, eine Britin auf Phuket vergewaltigt zu haben. Foto: The Thaiger/Patong Police
Ein Franzose wird beschuldigt, eine Britin auf Phuket vergewaltigt zu haben. Foto: The Thaiger/Patong Police

PHUKET: Die Polizei hat einen Franzosen festgenommen, der in einem Hotelzimmer in Patong eine Britin vergewaltigt haben soll.

Beamte der Station Patong stoppten den Wagen des Verdächtigen auf dem Weg nach Chalong. Während des Verhörs gab der Franzose zu, Geschlechtsverkehr mit der Frau gehabt zu haben, bestritt jedoch, sie vergewaltigt zu haben. Die Britin hatte am Freitag letzter Woche bei der Polizei den Mann wegen Vergewaltigung angezeigt. Sie will ihn am 7. September über die Dating-App Tinder kennengelernt haben. Am nächsten Tag trafen sich beide am Strand von Surin im Bezirk Thalang. Und abends brachte der Mann sie in sein Hotelzimmer, wo der Franzose sie missbraucht haben soll. Die Polizei sammelt für die Tat Beweise, um beim Provinzgericht von Phuket einen Haftbefehl zu beantragen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.