Das bringt der Mittwoch

Das bringt der Mittwoch

US-Präsident Biden spricht bei Generaldebatte der UN-Vollversammlung

NEW YORK: Die 77. Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York wird am Mittwoch (ab 15.00 Uhr MESZ) mit einer Rede von US-Präsident Joe Biden fortgesetzt. Traditionell spricht der US-Präsident eigentlich am ersten Tag der Debatte. Wegen seiner Teilnahme am Staatsbegräbnis für Königin Elizabeth II. in London hatte er seine Rede auf den zweiten Tag verschoben. Sie wird gegen 16.45 Uhr MESZ erwartet.


US-Notenbank Fed entscheidet über weiteren Kurs der Geldpolitik

WASHINGTON: Zur Bekämpfung der hohen Inflationsrate steht die US-Notenbank vor einer erneuten kräftigen Erhöhung des Leitzinses. Die Entscheidung zum weiteren Kurs der Geldpolitik der Federal Reserve (Fed) wird am Mittwoch (20.00 Uhr MESZ) bekanntgegeben. Erwartet wird eine erneute Leitzinserhöhung um 0,75 Prozentpunkte auf eine Spanne von dann 3 bis 3,25 Prozent. Bereits im Juni und Juli hatte die Fed den Leitzins um 0,75 Prozentpunkte angehoben.


Verteidigungsausschuss befasst sich mit Mali und der Ukraine

BERLIN: Der Verteidigungsausschuss des Bundestags befasst sich am Mittwoch mit den sicherheitspolitischen Entwicklungen in Westafrika und der Ukraine. Die Fachpolitiker hören dazu (ab 09.00 Uhr) Berichte der Bundesregierung zur aktuellen Lage der deutschen Einsatzkontingente in Mali und dem Sahel sowie zur Abgabe militärischen Materials an die Ukraine. Thema ist auch ein Einsatz des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) im März, der von bewaffneten Feldjägern begleitet worden war.


Bundesinnenministerin stellt Lagebild Organisierte Kriminalität vor

BERLIN: Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) stellt am Mittwoch gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundeskriminalamts, Holger Münch, ein bundesweites Lagebild zur Organisierten Kriminalität vor. Die Polizei registrierte bei kriminellen Banden zuletzt ein zunehmendes Gewaltpotenzial. Wie das Innenministerium kürzlich in einer Antwort auf eine Anfrage der Unionsfraktion ausführte, drückt sich das unter anderem durch die Beschaffung von Schusswaffen aus.


Raumfahrer aus USA und Russland starten gemeinsamen Flug zur ISS

MOSKAU: Die Raumfahrtnationen Russland und USA fliegen an diesem Mittwoch in Zeiten schwerster Spannungen erstmals wieder zusammen zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord einer Sojus-Rakete sollen die Kosmonauten Sergej Prokopjew und Dmitri Petelin sowie der Nasa-Astronaut Frank Rubio um 15.54 Uhr MESZ vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe der Republik Kasachstan in Zentralasien starten. Es ist der erste gemeinsame Flug seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Ende Februar.


Prozess gegen Istanbuler Bürgermeister wird fortgesetzt

ISTANBUL: Der Prozess gegen den Istanbuler Oberbürgermeister Ekrem Imamoglu wird am Mittwochmittag fortgesetzt. Die Staatsanwaltschaft fordert wegen öffentlicher Beleidigung von Staatsbeamten bis zu vier Jahre Haft und Politikverbot, wie Imamoglus Anwalt Kemal Polat der Deutschen Presse-Agentur sagte. Dem Politiker der größten Oppositionspartei CHP wird vorgeworfen, Mitglieder der türkischen Wahlbehörde YSK öffentlich beleidigt zu haben.


Gedenkfeier in Tel Aviv für Opfer des Olympia-Attentats 1972

TEL AVIV: Bei einer Gedenkveranstaltung in Tel Aviv soll am Mittwoch der elf israelischen Sportler gedacht werden, die während des Olympia-Attentats 1972 in München getötet wurden. Die Veranstaltung findet am 50. Jahrestag des Massakers nach dem hebräischen Kalender statt, im Beisein des israelischen Staatspräsidenten Izchak Herzog, des IOC-Präsidenten Thomas Bach sowie der Opferfamilien.


Helene Fischer gibt in Köln Pressekonferenz zu Tour 2023

KÖLN: Die Sängerin Helene Fischer will am Mittwoch (12.00) bei einer Pressekonferenz in Köln über ihre für nächstes Jahr geplante Tournee sprechen. Die Tour soll 70 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfassen. Die Sängerin («Atemlos durch die Nacht») kooperiert dafür mit dem aus Kanada stammenden Artistik- und Theaterkunst-Unternehmen Cirque du Soleil. Der Auftakt ist für den 21. März in Bremen geplant, der Abschluss am 8. Oktober in Frankfurt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.