Bibelunterricht als Moralkurs

Symbolfoto: Facebook.com/ Benny Abante
Symbolfoto: Facebook.com/ Benny Abante

MANILA: Ein philippinischer Politiker will zur Stärkung des „moralischen, spirituellen, ethischen, intellektuellen und sozialen Charakters“ der Jugend das Lesen der Bibel in den staatlichen Schulen zum Pflichtfach machen.

Bienvenido Abante, ein Pastor der Metropolitan Bible Baptist Church, hat eine entsprechende Gesetzesvorlage in den Kongress eingebracht. „Wenn biblische Disziplin, Prinzipien und Standards in den Köpfen unserer Kinder gelehrt und eingeimpft würden, gäbe es nicht so viele Probleme bei der Führung des Landes, der Regierungsführung sowie Frieden und Ordnung“, sagte der Politiker. Analog solle für muslimische Schüler der Koranunterricht eingeführt werden. Die Bibel ist laut aktuellen Umfragen das beliebteste Buch der Philippiner. Auf Platz zwei landeten Liebesromane.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.