Asanha-Bucha-Tag in Dormagen

Von: Wilfried Stevens
Beginn: Sonntag, 21. Juli 2019 09:00 Uhr
Ende: Sonntag, 21. Juli 2019 14:00 Uhr
Standort: Dormagen (DE), Kulturhaus Dormagen, Langemark Str. 1-3
Tel.: 0172 - 234 52 16

DORMAGEN (DE): Am Sonntag, den 21. Juli, ca. 9 bis 14 Uhr, wird im Kulturhaus Dormagen der Asanha-Bucha-Tag abgehalten, geleitet von den Mönchen des Wat Pah Analayo aus Windeck.

Die Gläubigen gedenken mit Asanha Bucha (auch Asalha Puja) an der ersten Predigt Buddhas, die er vor seinen ersten fünf Schülern nach seiner Erleuchtung (Visakha Puja) gehalten hat. Dieser Tag wird auch Dhamma-Tag genannt. Als Dhamma wird allgemein die Lehre Buddhas (auch Gesetz oder Wahrheit) bezeichnet, der Tag, als sich das Rad der Lehre (das Dhamma-Rad) in Bewegung setzte. In den meisten Wats des Königreiches finden dazu religiöse Zeremonien und Prozessionen statt, die die gläubigen Thailänder mit Freunden und Verwandten aufsuchen.

Am ersten (als Asalha Puja bezeichneten) Tag gab es insgesamt drei bedeutungsvolle Ereignisse, welche diesen buddhistischen Feiertag entstehen ließen: Es war der Tag, an dem Buddha seine erste Lehrrede vor den fünf Asketen hielt, mit denen er einst zusammen war. Einer der fünf Asketen, Kondanna, erreichte als erster die Erleuchtung und wurde an diesem Tag von Buddha zum ersten Mönch (Bikkhu) ernannt. Danach wurden auch die anderen vier Asketen zu Mönchen. So entstand auch die erste Sangha, die erste Mönchsgemeinde aus fünf Mönchen. In seiner ersten Lehrrede gab Buddha zwei Verbote für Mönche weiter, die ersten Mönchsregeln:

  • 1. Mönche sollen nicht den Wunsch haben zu Begehren
  • 2. Mönche sollen alle Dinge vermeiden, welche zu einem Leid führen.

Er erklärte seinen ersten Schülern, das der mittlere Weg genommen werden sollte, um diese Verbote einhalten zu können. Um dies zu erreichen, erklärte er ihnen die vier edlen Wahrheiten (Saccas), die er erkannte: 

  • 1. Dukkha Sacca - Alles Leben ist Leiden.
  • 2. Samudaya Sacca - Alles Leiden wird durch Begierden hervorgerufen.
  • 3. Nirodha Sacca - Die Zerstörung der Begierden bedeutet das Ende des Leidens.
  • 4. Magga Sacca - Die Begierden, die Ursache des Leidens, können durch den Achtfachen Weg ausgelöscht werden.

An diesem Feiertag sind Banken, Behörden, die meisten öffentlichen und privaten Dienstleistungsbetriebe u.a. das FARANG-Medienhaus geschlossen. Auch ist der Verkauf und Ausschank von Alkohol strengstens verboten.