Die Suizidhumanisten

Zuwanderung und Überbevölkerung

Im Lager
Preis: 99.00 THB

In unseren Breitengraden hat sich eine destruktive und selbstzerstörerische Mentalität entwickelt. Ein neuer Menschenschlag hat sich zum „Gutmenschen“ gemausert. Diese realitätsfremden Idealisten sind bereit, für ihre weltfremden Ideologien, nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mitmenschen zu ruinieren. Mit ihren unverantwortlichen Machenschaften wollen sie Massen von geldgierigen Leuten aus völlig fremden Kulturkreisen Hand bieten, damit es diesen möglich wird, unsere Sozialwerke zu plündern. Es hat sich längst in ganz Afrika herumgesprochen, dass man unter dem Schlachtruf „Asyl“, praktisch ungehindert in Europa eindringen kann, und dort dann finanzielle Ansprüche geltend machen kann. Und wenn man noch dazu glauben machen kann, dass man politisch verfolgt wird, kann es durchaus vorkommen, dass man dann während Jahren kostenlos lebt und erst noch eine Rente bezieht. Und all das ohne zu arbeiten, weil die Einheimischen für dich schuften gehen und Steuern zahlen. Die Kamikaze Humanisten, die es den fremden Eindringlingen ermöglichen, sich im Westen wie die Maden im Speck zu benehmen, sind keine frommen Christen, welche dem Bibelzitat „liebe Deinen Nächsten wie dich selbst“ Folge leisten, vielmehr werden sie von einem teuflischen Zerstörungstrieb dazu veranlasst. Bekanntlich wiederholt sich die Geschichte immer wieder, einmal waren es die Juden, dann die Zigeuner, und später dürften die vielen Zuwanderer an der Reihe sein. Die Voraussetzungen dazu werden zurzeit geschaffen, von den Suizidhumanisten. Aber die Leser sollen sich selber ein Bild von der Situation schaffen, wer da noch Kinder in diese Welt setzen will, gehört zu den ewigen Optimisten, die es auch braucht.