Den Traum von einer eigenen Pool-Villa erfüllen

Rosse Immobilien Co., Ltd. in Hua Hin gilt als verlässlicher Partner

Mit bis zu 200.000 Baht/ Quadratmeter ist der Condomarkt in Hua Hin vergleichsweise teuer. Viele Käufer tendieren daher zu einer Villa, im Bild das „Palm Avenue“-Projekt.
Mit bis zu 200.000 Baht/ Quadratmeter ist der Condomarkt in Hua Hin vergleichsweise teuer. Viele Käufer tendieren daher zu einer Villa, im Bild das „Palm Avenue“-Projekt.

HUA HIN: Martin Rosse stammt aus dem Kölner Raum, lebt seit 10 Jahren in Thailand und betreibt seit neun Jahren das Unternehmen Rosse Immobilien Co., Ltd. in Hua Hin. Mit Zielstrebigkeit, hohem Qualitätsanspruch und Perfektion machte sich der Deutsche auch als Developer einen Namen und baut aktuell nach der erfolgreichen Lancierung der Villensiedlung „Mon Mai Villa“ mit der „Palm Avenue“ sein zweites Villenprojekt im Seebad.

Als Maklerbüro steht bei der Rosse Immobilien Co., Ltd. natürlich der Verkauf im Vordergrund. Doch auch Vermietungen sind ein wichtiger Zweig. So gehen viele Mieter später den nächsten Schritt und erfüllen sich den Traum einer eigenen Immobilie in den Tropen, wenn sie mit ihrem Makler gute Erfahrungen gesammelt haben, erklärt Rosse. Da ihn seine bisherige Karriere mit vielen Bauträgern zusammengebracht hat, konnte er recht schnell erkennen, was sich der Kunde wirklich wünscht und was in der Planungs- und Bauphase so alles schieflaufen kann.

Da Rosse auf seinen Baustellen auch persönlich die Qualitätssicherung überwacht, ist als „Mr. No No“ bekannt.
Da Rosse auf seinen Baustellen auch persönlich die Qualitätssicherung überwacht, ist als „Mr. No No“ bekannt.

So lag der Schritt nahe, selbst im Bauträgergeschäft einzusteigen. „Meine ersten Häuser in Thailand baute ich im Isaan, vorwiegend, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln.“ Da er inzwischen gelernt hatte, Grundrisse zu zeichnen und als gelernter Werkzeugbauer ohnehin über ein großes technisches Know-how verfügte, setzte er mit der „Mon Mai Villa“ sein erstes Villensiedlungsprojekt um, das sich hervorragend verkaufte.

Seinen Erfolg als Projektentwickler sieht er in seiner langjährigen Maklertätigkeit begründet: „Man lernt schnell, welchen Komfort sich der Kunde wünscht und welche Ansprüche ein Haus im tropischen Klima erfüllen muss. In Thailand sehnt sich zum Beispiel jeder nach Schatten und es wäre daher falsch, eine Terrasse zu errichten, die in der prallen Sonne liegt.“ Rosse setzt auf eine effektive Deckenisolation, verwendet vergleichsweise teuren Ytong-Porenbeton als Wandbaustoff sowie Sperrbeton statt herkömmlichen Beton für die Bodenplatte, damit diese sich nicht mit Feuchtigkeit vollsaugt.

Höchste Qualität als Erfolgsrezept

Auch beim Innenausbau werden ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien verwendet, was sich nicht selten als eine sehr zeitaufwendige Aufgabe erweist. „Für mein erstes Projekt benötigte ich zum Beispiel Dimmer für die LED-Beleuchtung. Herkömmliche Dimmer funktionieren nur kurze Zeit oder die Lampen fangen an zu flackern. Von daher muss man hier genau recherchieren, wo man die gewünschte Qualität bekommt. Das Gesamtpaket macht es dann schließlich aus.“

In seinem neuesten Projekt „Palm Avenue“, das sechs verschiedene Pool-Villen-Typen mit Wohnflächen zwischen 105 und 201 Quadratmeter umfasst, liegt der Startpreis bei 4,35 Millionen Baht. Im Preis inklusive sind in allen Kategorien die Klimageräte, eine hochwertige Küche mit Einbauschränken, dimmbare LED-Beleuchtung, Deckenventilatoren, Dachrinnen, Glasfaser-Internet, hohe Decken, sanitäre Anlagen von Grohe, hochwertige Schiebetürsysteme, Schutz vor Moskitos und Schädlingsbefall, ein Landschaftsgarten, Dach- und De­ckenisolation, Isoliermauern, eine automatische Toreinfahrt, moderne Swimmingpool-UV-Filtertechnik und vieles mehr.

Leasing-Vertrag statt Scheinfirma

Doch, wie ist es mit der rechtlichen Lage? Schließlich können Ausländer per Gesetz in Thailand kein Land kaufen. „Natürlich kann man das durch eine Scheinfirma umgehen, doch eine Scheinfirma ist und bleibt nun Mal eine Scheinfirma und somit eine rechtliche Grauzone, die irgendwann platzen kann“, gibt Rosse zu bedenken. „Wir bieten daher keine Company Limited an, sondern ausschließlich Leasing-Verträge mit einer Laufzeit von 30 Jahren sowie einen Zusatzvertrag, der regelt, was nach dem Ablauf der Frist geschieht. Der Landlord verpflichtet sich in diesem Vertrag gegen Androhung einer hohen Strafe den Leasing-Vertrag zu erneuern oder zu überschreiben, wenn es der Kunde so wünscht.“

230/9 Petchkasem Rd., Hua Hin

Tel.: 081-253.1443 (D./E.)

info@thailand-immobilien.ch

www.thailand-immobilien.ch

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.