Aktion: Dorf- und Kulturgeschichten

Angebot nur in Thailand!!! Lagerverkauf, Sonderangebot, so lange es hat.

Im Lager
Preis: 390.00 THB

Die drei Bücher kosten im Einzelpreis 670 Baht und zusammen jetzt nur 390 THB plus Versandkosten.

Der Reiche und das Waisenkind, 120 schöne, überlieferte Dorfgeschichten auf 320 Seiten.

Reich und sehr schön illustrierte, aus alten Zeiten überlieferte thailändische Dorfgeschichten, zum Teil recht derbe formuliert. Dr. Christian Velder veröffentlicht diese mündlich übertragenen Erzählungen nun auf 320 Seiten mit 120 Geschichten und 45 Illustrationen von Phasura Srisam-Ang. Die meisten dieser Geschichten wurden mündlich überliefert und erst in den sechziger Jahren in thailändischer Sprache schriftlich festgehalten.

Der Richter Hase und seine Gefährten

Recht und Unrecht, das ist das große Thema, das Von Alters her die Welt beschäftigt. Die großen Leute sprechen Recht, aber was für den kleinen Mann dabei heraus kommt, ist oft nicht Recht, sondern Unrecht. Wie lässt sich Gerechtigkeit herstellen in einer Welt voller Ungerechtigkeit? Wie sollen Jäger, Fischer und Bauern, die Menschen in den Dörfern und Siedlungen, sich gegenüber den Mächtigen behaupten? Die Geschichten dieser Sammlung geben die Antwort. Die Urwälder Südostasiens wimmeln von Elefanten, Nashörnern, Krokodilen, von Tigern, Büffeln und Wolfshunden. Das sind die Großen, die ihre Macht mit Gewalt ausüben, zum Schaden aller schwächeren Tiere, zum Schaden auch des Menschen. Nur einer kann durch Witz und Klugheit den Mächtigen widerstehen, und das ist das Kleinste unter den Tieren, der Hase. 

Wunderkraut und Zauberschwert

Es ist der erste Roman der siamesisch-thailändisch klassischen Literatur welcher in eine westliche Sprache übersetzt wurde.Es ist ein Abenteuerroman und gleichzeitig eine aus vielen Episoden zusammengefügte Liebesgeschichte, die Geschichte des Betteljungen Djanthakhat, der zum Geliebten der schönsten Jungfrauen, zum Partner von Edelfrauen und Prinzessinnen, zum Gatten von Fürstinnen und Königinnen wurde und schliesslich seinen vier Enkeln vier Königreiche hinterlassen hat. Weil er Götter und Geister ehrte, wurde Djanthakhat ins Himmelreich entrückt. Der Abenteuer- und Liebesroman von Djanthakhat spielt in vor-buddhistischer Zeit. Der Text führt uns in das Denken und Fühlen der Menschen in der Frühzeit des Gebietes, das heute Nord- und Nordostthailand bzw Laos heisst, eine Zeit, die noch von Geistern bestimmt war, lange bevor die buddhistische Lehre in Südostasien Verbreitung fand.