Wie ein Schweizer sein Vermögen verlor

Foto: Thaivisa
Foto: Thaivisa

PATTAYA: „TMN Pattaya“ berichtet über einen ehemals reichen Schweizer, der auf der Walking Street die Liebe seines Lebens fand und mit ihr sein Vermögen verlor.

Früher soll er in der Schweiz eine Baufirma mit 50 Mitarbeitern geleitet haben und im Monat umgerechnet rund 300.000 Baht im Monat verdient haben. Dann beschloss er nach Thailand auszuwandern. Er war der glücklichste Mann, als er Leuchakorn kennenlernte. Sie waren sieben Jahre zusammen. Er kaufte ihr ein Haus, ein Auto, ein Grundstück in Rayong. Sie betrieb ein Wäschereigeschäft, das der 56-jährige finanzierte. Denn der Schweizer hatte zehn Millionen Baht mit nach Thailand gebracht. Er wollte seine Liebe heiraten. Laut „TMN Pattaya“ war sie verstört und weinte unerwartet. Dann sagte sie, sie könne ihn nicht heiraten und wollte im Norden arbeiten. Sie verkaufte das Haus und das Grundstück (das war anscheinend alles in ihrem Namen) und verschwand. Jetzt ist sein ganzes Geld weg, und er hat nichts mehr als sein Lächeln. Dennoch hofft er, dass er eines Tages mit ihr wiedervereinigt wird. Jetzt lebt der Schweizer überwiegend in einem Tempel in Jomtien und ist auf Almosen angewiesen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.