Trainer kündigt harte Arbeit an

Thailands U23-Spieler feiern ihren Sieg gegen Indonesien. Foto: The Nation
Thailands U23-Spieler feiern ihren Sieg gegen Indonesien. Foto: The Nation

BANGKOK: Für die AFC U23 Championship im kommenden Jahr in Thailand stehen die teilnehmenden 16 Länder fest.

Neben Gastgeber Thailand sind es Katar, Usbekistan (Titelverteidiger), Vietnam, Nordkorea, Südkorea, Irak, Japan, China, Australien, Saudi-Arabien, Jordanien, Syrien, Iran, Vereinigte Arabische Emirate und Bahrain. Die Meisterschaft wird vom 8. bis 26. Januar 2020 ausgetragen. Die ersten drei Teams qualifizieren sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Sollte Japan unter diesen Teams sein, rückt der Viertplatzierte nach. 

Die thailändische Mannschaft kehrte von der Qualifikationsrunde mit zwei Siegen gegen Brunei und Indonesien sowie mit einer deutlichen 0:4-Niederlage gegen Vietnam zurück. Der brasilianische Trainer des U23-Teams, Alexandre Gama, hat harte Arbeit angekündigt, um Thailands Leistung zu verbessern. Mit 571 Millionen Baht werden drei Stadien für die AFC U23 Championship aufgewertet: das Rajamangala National Stadium in Bangkok und die Stadien in Chiang Mai und Nakhon Ratchasima. Der vierte Austragungsort steht noch nicht fest.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.