THAI ändert ihre Freigepäckregeln

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Thai Airways International (THAI) ändert die Freigepäckmenge von einem Gesamtgewicht zu einer Anzahl von Stücken mit begrenztem Gewicht für Tickets, die ab nächsten Monat mit einem Abflugtermin ab dem 1. April 2023 gekauft werden.

In einer internen Mitteilung an ihre Ticket-Verkaufspartner teilte THAI mit, dass die neuen Gepäckregeln für Tickets gelten, die ab dem 15. Oktober 2022 im Voraus für Abflüge ab dem 1. April 2023 verkauft werden.

Die neuen Regeln gelten für Flüge innerhalb der TC3-Zone (Asien, Australien und Neuseeland) und zwischen der TC3-Zone und der TC2-Zone (Europa, Afrika und der Nahe Osten).

Die neuen Regeln sehen folgende Freigepäckregelungen vor:

  • Passagiere der ersten Klasse dürfen drei Gepäckstücke aufgeben (mit einer Obergrenze von 32 kg pro Gepäckstück).
  • Passagiere der Business-Class dürfen zwei Gepäckstücke aufgeben (32 kg pro Gepäckstück).
  • Passagiere der Special Economy-Class dürfen zwei Gepäckstücke aufgeben (23 kg pro Gepäckstück).
  • Y/B/M Economy-Class zwei Gepäckstücke (23kg pro Gepäckstück).
  • Andere Economy-Class ein Stück (23 kg pro Gepäckstück).
  • Royal Orchid Plus Platinum Mitglied Extra erlaubt 3 Gepäckstücke (23 kg pro Gepäckstück).
  • ROP & Star Alliance Gold Extra erlaubt 2 Gepäckstücke (23 kg/ Stück).
  • ROP Silber Extra erlaubt ein Stück (23 kg/ Stück).

Anm. d. Red.: THAI hat noch keine offizielle Ankündigung der neuen Gepäckregeln auf ihrer Webseite für Passagiere gemacht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.