QR-Code gegen Einreise-Chaos

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der internationale Flughafen Suvarnabhumi hat am Mittwoch ein QR-Code-System in der Gepäckabholzone eingeführt, über das die Passagiere per QR-Code-Scan Auskunft darüber erhalten, an welchem Schalter sie sich mit den Mitarbeitern des von ihnen gebuchten Hotels für die Durchführung des obligatorischen RT-PCR-Tests nach der Ankunft in Thailand treffen müssen.

Mit der Maßnahme soll dem Organisationschaos der vergangenen Tage und der daraus resultierenden Überfüllung im Ankunftsterminal entgegengewirkt werden.

Flughafendirektor Kittiphong Kittikhajorn informierte die Presse, mit dem neuen QR-Code-System soll dem Gedränge im internationalen Passagierterminal aufgrund der starken Zunahme der Ankünfte im Rahmen des „Test & Go“-Programms entgegengewirkt werden. Mit dem QR-Code-System soll Reisenden die Suche nach dem Schalter ihres gebuchten Hotels erleichtert werden, so Khun Kittiphong . 

Am Montag hat der Flughafen die Zahl der Schalter von 8 auf 17 erhöht, um die Kunden von mehr als 400 Hotels, die nun alphabetisch geordnet sind, zu bedienen, und ein zusätzliches Gepäckband für jeden Flug aufgestellt, um den Passagierfluss zu beschleunigen.

„Um Reisende über das neue QR-Code-System zu informieren, wird eine Infografik auf Fernsehbildschirmen am Gepäckband für internationale Ankünfte gezeigt. Der Flughafen hat die Fluggesellschaften außerdem angewiesen, ihre Passagiere vor der Landung anzuweisen, den QR-Code zu verwenden“, erklärte Khun Kittiphong.

Darüber hinaus wurden nach Aussage des Flughafendirektors an den Ausgängen B und C zwei Stände für Öffentlichkeitsarbeit eingerichtet, Reisende über die QR-Code-Nutzung aufgeklärt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.