Opern-Gruß der Schweizer Botschaft zum1. August

Der deutsche Botschafter in Thailand, S.E. Georg Schmidt (2.v.l.) beim Erhalt des gesungenen Telegramms anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags. Fotos: Schweizer Botschaft Bangkok
Der deutsche Botschafter in Thailand, S.E. Georg Schmidt (2.v.l.) beim Erhalt des gesungenen Telegramms anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags. Fotos: Schweizer Botschaft Bangkok

BANGKOK: Da Schweizer Botschaft in Bangkok in der gegenwärtigen Covid-19-Situation in diesem Jahr leider keinen Empfang zum Schweizer Nationalfeiertag am 1. August organisieren kann, hat Botschafterin Helene Budliger Artieda beschlossen, mit der Initiative „Singing Telegram, a Helen & Helene Co-production“ Schweizer Traditionen direkt zu den wichtigen Partnern und Kollegen der Botschaft zu bringen. Die österreichische Botschafterin und der deutsche Botschafter waren natürlich Teil dieser Initiative.

Die Botschafterin wurde von einer Schweizer Opernsängerin – auch Helen genannt – begleitet, die Volkslieder in den drei Hauptsprachen Deutsch, Französisch und Italienisch aufführte. Es war eine Gelegenheit, einige Minuten lang die Multikulturalität und Vielfalt der Eidgenossenschaft zu erleben.

Auch die österreichische Botschfterin in Thailand, I.E. Dr. Eva Hager , erhielt ein gesungenes Telegramm.
Auch die österreichische Botschafterin in Thailand, I.E. Dr. Eva Hager (r.), erhielt ein gesungenes Telegramm.

Und da eine 1. August-Feier ohne ein echtes Schweizer Raclette einfach nicht dasselbe wäre, überreichte Ihre Exzellenz deshalb allen Partnern und Kollegen der Botschaft ein „Do-i-yourself“-Raclette-Kit. 

Für aktuelle Infos und jede Menge Neuigkeiten aus der Schweizer Botschaft in Bangkok besuchen Sie Facebook.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.