Mondfahrt nach Koh Phangan

Mit der Full Moon Party kehren die Touristen auf die Insel zurück

Mondfahrt nach Koh Phangan. Fotos: Jahner
Mondfahrt nach Koh Phangan. Fotos: Jahner

KOH PHANGAN: Wie auf Ameisenpfaden strömten Mondkinder aus der ganzen Welt in Vor-Corona-Zeiten nach Koh Phangan im südlichen Golf von Thailand, um an der weltbekannten, berühmt-berüchtigten „Full Moon Party“ teilzunehmen. Nach monatelangem Stillstand auf der Insel aufgrund der Pandemie meldet sich die Vollmondsause zurück – und mit ihr viele abenteuersüchtige Backpacker, die auf dem paradiesischem Eiland auf der Suche sind nach Vergnügung und Lebenssinn.

Nach monatelanger Stille kehrte am Vollmondwochenende im Dezember das Leben zurück an den Haad Rin Beach auf Koh Phangan, Austragungsort der weltbekannten, berüchtigten Full Moon Party.
Nach monatelanger Stille kehrte am Vollmondwochenende im Dezember das Leben zurück an den Haad Rin Beach auf Koh Phangan, Austragungsort der weltbekannten, berüchtigten Full Moon Party.

Frage: Was haben Backpacker und Mondfahrer gemeinsam? Antwort: Die Liebe zum Mond und ausgelassene Technopartys am sichelförmigen Haad Rin Beach oder in außergewöhnlichen Dschungel-Locations auf Koh Phangan. Mit der Öffnung Thailands für den internationalen Tourismus kehrt langsam wieder das Leben in das Backpackerparadies zurück, auch wenn sich die derzeitigen Mondpartys gefühlt Lichtjahre entfernt befinden von den Massen-Raves in Vor-Corona-Zeiten, was jedoch kein Nachteil sein muss.

Ein großer Felsen, auf dem „Welcome to Fullmoon Party“ zu lesen ist, ersetzt in Haad Rin Beach das Ortsschild.
Ein großer Felsen, auf dem „Welcome to Fullmoon Party“ zu lesen ist, ersetzt in Haad Rin Beach das Ortsschild.

Der Strand von Haad Rin am südlichen Ostende von Koh Phangan ist in den letzten Jahren zum Synonym für den Ballermann Südostasiens geworden: Unzählige, zumeist junge Backpacker aus aller Welt reisten auf dem Banana Pancake Trail (Bangkok Khao San Road, Chiang Mai, Pai, Krabi, Phuket, Koh Phi Phi, Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) zu der berühmt-berüchtigten Bucht, um an der „thailändischen Love Parade“ teilzunehmen, die vor dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie jeden Monat bis zu 30.000 Besucher anzog und in jedem Touristenführer zu finden ist.

Lampenfieber am Vollmondtag

Nach monatelangem Corona­schlaf war am dritten Wochenende im Dezember nicht nur die Spannung und Vorfreude auf die Rückkehr der legendären Mondsause auf der ganzen Insel spürbar, es wurde sogar richtig hektisch: Rund um den Partybrennpunkt wurde fleißig gewerkelt und  geputzt, um den lang ersehnten Touristen einen herzlichen Empfang zu bereiten.

Bereits einen Tag vor der großen Mondsause waren alle Fähren von Koh Samui nach Koh Phangan ausgebucht.
Bereits einen Tag vor der großen Mondsause waren alle Fähren von Koh Samui nach Koh Phangan ausgebucht.

Die Insulaner wurden nicht enttäuscht: Nahezu alle Bootsverbindungen zwischen Koh Samui und Koh Phangan waren bereits einen Tag vor der Großveranstaltung komplett ausgebucht und in den engen Gassen von Haad Rin staute sich nach langer Zeit endlich mal wieder der Verkehr. Trotz fast zweijähriger Abwesenheit traf die internationale Partykarawane auch diesmal wieder pünktlich auf der Insel ein, als wäre Corona nur ein böser Traum gewesen. Das dies natürlich nicht der Fall ist, daran erinnerte das Militär, das – mindestens genauso pünktlich – um 23.00 Uhr auf der Großveranstaltung Präsenz zeigte und sicherstellte, dass die Sperrstundenregelung eingehalten wird. Dass sich dennoch die ein oder andere Möglichkeit ergab, bis in die frühen Morgenstunden weiterzufeiern, bedarf an dieser Stelle natürlich keiner weiteren Erläuterung: Was auf der Insel passiert, bleibt auf der Insel!

Nach der Mondfahrt an den Strand

Vor und nach der Party präsentiert sich der Haad Rin Beach paradiesisch schön und in Corona-Zeiten menschenleer.
Vor und nach der Party präsentiert sich der Haad Rin Beach paradiesisch schön und in Corona-Zeiten menschenleer.

Bereits einen Tag nach der großen Mondsause wurde es auf einem Schlag wieder ruhig am Haad Rin Beach. Das war schon früher so und hat sich bis heute nicht geändert. Viele Touristen nutzen die „partyfreie“ Zeit, um mit dem Miet­roller (250 Baht) die anderen paradiesischen Strände Koh Phangans abzuklappern – Haad Plailaem, Haad Salad, Haad Khom, Coral Bay, Haad Yuan, Bottle Beach, Malibu Beach/ Chaloklam, Srithanu, Thong Nai Pan und Haad Yao – oder beeindruckende Naturattraktionen wie den Phaeng-Noi-Wasserfall und den Koh Ma Viewpoint zu besichtigen.

Zu Techno oder Goa gefeiert wird eigentlich immer irgendwo, auch wenn die Behörden ein wachsames Auge haben.
Zu Techno oder Goa gefeiert wird eigentlich immer irgendwo, auch wenn die Behörden ein wachsames Auge haben.



Treffpunkt für hungrige Mondfahrer

Im Biergarten der Tölzer Hütte in Thongsala geht es gesellig zu. Axels hausgemachter süßer Senf ist der Renner!
Im Biergarten der Tölzer Hütte in Thongsala geht es gesellig zu. Axels hausgemachter süßer Senf ist der Renner!

Unter deutschsprachigen Reisenden darf natürlich ein Besuch in der Tölzer Hütte in Thongsala auf keinen Fall fehlen. Wirt Axel ist ein echtes bayrisches Original und Grund dafür, dass die Tölzer Hütte eine langjährige und treue Stammkundschaft hat. In dem gemütlichen Biergarten treffen sich Aussteiger, Backpacker, Weltenbummler, Post-Hippies und „ganz normale“ Urlauber, die eines gemeinsam haben – Appetit auf Nürnberger Rostbratwurst, Weißwurst mit Brezeln und Axels weltbekannten, hausgemachten süßen Senf sowie futtern wie bei Muttern in den Tropen!  Mehr unter https://de-de.facebook.com/axelshuette.


Perfekte Basis für Mondfahrer

Die familiengeführte Palita Lodge befindet sich direkt am Haad Rin Beach und bietet moderne Villen und Suiten.
Die familiengeführte Palita Lodge befindet sich direkt am Haad Rin Beach und bietet moderne Villen und Suiten.

Mittendrin statt nur dabei ist man auf der Full Moon Party in der tropischen Palita Lodge. Obwohl sich das in eine tropische Dschungellandschaft eingebettete Resort direkt am Haad Rin Beach – und somit am Partybrennpunkt der Insel – befindet, erweist es sich als ein Rückzugsort der Ruhe und Entspannung in zentraler Lage. Besitzerin Khun Su ist um das Wohl jedes einzelnen Gastes sehr bemüht und sorgt mit ihrem fürsorglichen Team dafür, dass im gesamten Resort eine herrlich familiäre Atmosphäre herrscht und auch Erstbesucher einen unvergesslichen Aufenthalt von der ersten bis zur letzten Minute genießen können. Die sympathische Thailänderin kennt Koh Phangan wie ihre Westentasche und hilft sowohl bei der Motorradmiete, Transfers ans Festland oder nach Koh Samui sowie der Planung von Ausflügen. Die Palita Lodge umfasst neben einem großen Pool ein gemütliches Strandrestaurant sowie ein großes Angebot an ganz unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten – vom Beach Bungalow in direkter Strandlage über großräumige Suiten mit Wohnzimmer und Dschungel-Pool im Bad bis hin zu Villen, eingebettet im herrlichen Tropengarten. Mehr unter: www.palitalodge.com.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.