Demonstranten stürmen den Campus der Universität Thammasat

Anti-Regierungs-Demonstranten besetzen den Thammasat-Campus. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Anti-Regierungs-Demonstranten besetzen den Thammasat-Campus. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Hunderte Demonstranten haben vor dem offiziellen Beginn der Kundgebung gegen die Regierung um 14 Uhr den Campus der Thammasat-Universität besetzt. Zuvor hatten sie das Haupttor der Universität geöffnet.

Demonstranten, angeführt von Panusaya Sithijirawattanakul und Panupong Jardnok, hatten erfolglos versucht, mit der Universitätsleitung über die Öffnung des Tors zu verhandeln. Schließlich drangen sie mit Gewalt ein. Panusaya und Panupong gehören zu einer Gruppe von Studenten und politischen Aktivisten, die die Studentenproteste gegen die Regierung organisieren. Die Universität hatte zuvor angekündigt, dass sie die Kundgebung auf dem Campus nicht zulassen werde. Alle Tore der Universität waren seit Freitagabend um 20 Uhr geschlossen.

Die ersten Demonstranten, darunter viele Mitglieder der pro-Thaksin-Rothemden-Bewegung, trafen bereits am frühen Morgen vor der Thammasat-Universität ein, beobachtet von Hunderten von Polizisten. Beamte appellierten an die Demonstranten, soziale Distanzierung wegen Covid-19 einzuhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.