Anti-Fake-News-Center nimmt Arbeit auf

Symbolbild: asiandelight / Fotolia.com
Symbolbild: asiandelight / Fotolia.com

BANGKOK: Das Anti-Fake-News-Center der Regierung wird nächsten Monat seine Arbeit aufnehmen und sich darauf konzentrieren, die Hintergründe falscher Berichte zu recherchieren.

Gemäß dem Minister für digitale Wirtschaft, Buddhipongse Punnakanta, wird das Zentrum mit etwa 40 Beamten seines Ministeriums, der CAT Telecom und der TOT besetzt sein. Es würde Beschwerden über gefälschte Nachrichten auf z.B. Facebook, Line und Internet-Websites untersuchen. Die Beamten würden Erklärungen veröffentlichen, damit die gefälschten Nachrichten auf den Websites korrigiert würden, auf denen sie veröffentlicht wurden. Dies sollte die Verwirrung in der Öffentlichkeit verringern. Buddhipongse betonte, das Zentrum habe nichts mit rechtlichen Schritten oder der Festnahme von Personen zu tun, die als Quelle gefälschter Nachrichten ausfindig gemacht würden. Um die Gesellschaft wirksam vor gefälschten Nachrichten zu schützen, müsse den Menschen beigebracht werden, wie sie falsche Meldungen erkennen können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.