Krematorium zieht nach Pathum Thani um

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Das Königliche Krematorium für den verstorbenen König Bhumibol Adulyadej am Sanam-Luang-Platz nahe des Großen Palasts, soll abgebaut und in Pathum Thani als Teil einer Dauerausstellung über das Leben Seiner Majestät neu errichtet werden.

Das Krematorium oder „Phra Meru Mas“, wird auf ein 10 Rai großen Grundstück hinter dem Nationalarchiv im Tambon Klong Ha des Bezirks Klong Luang umziehen. Auch die Nebengebäude und Pavillons sollen an dem neuen Standort umgesiedelt werden, darunter zum Beispiel Phra Thinang Songtham, in dem sich die Königsfamilie und VIP-Gäste während der Einäscherungszeremonie aufhielten, sowie Thap Kaset.

Die geplante Ausstellung hat zum Ziel, die Menschen über Rama IX. fortzubilden. Ausgestellt werden auch Biografien und Werke bedeutender Künstler, die unter dem Patronat Bhumibols erstellt wurden. In einem zweigeschossigen Gebäude wird im ersten Stockwerk über die Biografie und die königlichen Entwicklungsprojekte Bhumibols informiert sowie über die Einäscherungszeremonie. In der zweiten Etage erfahren die Besucher allerhand wissenswertes über die architektonischen Besonderheiten und den Bau des Krematoriums. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.